Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Hilfreiche Bücher und andere Literatur, Zitate...

Moderator: Fraule

Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon ganesha » 3. Jul 2011, 16:31

Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

mich würde interessieren ob ihr viel lest und welche bücher euch wichtig sind.
es gibt bei mir einige bücher die mich stark geprägt haben.

als kind hatte ich ein lieblingsbuch welches mir aus vielen tiefs herausgeholfen hat.
das war einmal "ein baum wächst in brooklyn" und "tom sawyer".

später z.b der tanz der derwische und der leere spiegel. die beiden bücher haben mich zum zen-buddhismus gebracht.
zurzeit lese ich "die freiheit des zen"

da ich mich schlecht konzentrieren kann brauche ich zum zeitvertreib thriller, am liebsten mit vielen serienkillern.
Benutzeravatar
ganesha
 
Highscores: 51

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon DerBeobachter » 3. Jul 2011, 17:24

Hallo ganesha

Ich habe früher einmal sehr viel gelesen.

Hatte immer ein Buch "in Arbeit", und abendliches Lesen im Bett
vor dem Einschlafen war festes Programm.
Meine Literatur waren allerdings Fachbücher und zur Unterhaltung
anspruchsvolle Science-Fiction.

In den letzten Jahren fehlt mir allerdings die Konzentration zum
Lesen, und durch die neuen Medien (PC/TV) wohl auch die Zeit.

Liebe Grüsse, DerBeobachter
Benutzeravatar
DerBeobachter
 
Highscores: 51

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon remedias » 3. Jul 2011, 19:12

hallo ganesha,
ich lese sehr viel und bin Dauergast in der städtischen Bibliothek.
Lieblingsbücher habe ich eigentlich nicht; nur Bücher, die eine zeitlang für mich wichtig sind.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon puma » 3. Jul 2011, 20:48

Hi Beobachter,
kann sein, dass ich in deine Literaturrichtung tendiere.
Früher habe ich Science fiction-Hefte gelesen, dann eher Science fiction-Filme gesehen.
Vor kurzem habe ich G. Braden, Die göttliche Matrix gelesen ( siehe: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Also diese Quantentheorie - ich lese es zwar, aber ob ich das wirklich begreife, weiß ich nicht.

Dann lese ich gerne wissenschaftlich angehauchte Zeitschriften wie die PM. Im PM-Magazin 07/2011 ist der Artikel "Wohin gehen wir? Die Wissenschaft vom ewigen Leben
Ich mag auch die Zeitschrift "Welt der Wunder" und "Psychologie heute".

Leider ist es bei mir so, dass ich oft Bücher oder Zeitschriften in die Ecke werfe, wenn es mir zu schwieirg wird oder etwas schreiben, was mir nicht gefällt.

Gesundheitsbücher und -hefte habe ich früher auch oft gelesen.

Liebe Grüße
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4224
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon ryan » 3. Jul 2011, 23:20

Das Buch "schicksal als chance" hatte mir damals guten emotionalen halt gegeben. Es ist etwas Philosophisch angehaucht. Die ein oder andere sichtweise wurde vom buddhismus übernommen. Der Inhalt ist wirklich interessant aber es gab auch ein paar schlkechte Kapitel mit grottigem Inhalt z.b. über die reinkarnation. Daran glaube ich mal gar nicht! Nichtsdestotrotz ist dieses Buch für mich auch noch heute eine kleine bereicherung. Vielleicht kennt es ja sogar wer?

LG
ryan
Benutzeravatar
ryan
 
Highscores: 51

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon ganesha » 3. Jul 2011, 23:45

ryan hat geschrieben:Das Buch "schicksal als chance" hatte mir damals guten emotionalen halt gegeben. Es ist etwas Philosophisch angehaucht. Die ein oder andere sichtweise wurde vom buddhismus übernommen. Der Inhalt ist wirklich interessant aber es gab auch ein paar schlkechte Kapitel mit grottigem Inhalt z.b. über die reinkarnation. Daran glaube ich mal gar nicht! Nichtsdestotrotz ist dieses Buch für mich auch noch heute eine kleine bereicherung. Vielleicht kennt es ja sogar wer?

LG
ryan

hallp ryan,
krankheit als weg kenne ich von ihm. interessant aber für mich ein wenig zu esoterisch.
ansonsten finde ich das buch ok, um denkanstösse in eine gewisse richtung zu lenken.
anhand von vielen Beispielen (von schnupfen bis krebs) wird beschrieben wie man die krankheitssymptome seelisch entschlüsseln kann.
Benutzeravatar
ganesha
 
Highscores: 51

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon remedias » 6. Nov 2011, 21:19

Ein cooles witztiges Buch über eine junge Frau, die in eine psychosomatische Klinik kommt:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Acht Wochen verrückt von Eva Lohmann

Meine Erfahrungen sind ein wenig anders; auch dass man mit Medikamenten abgeschossen wird; aber im Buch geht es ja um eine Psychosomatik, die arbeiten mehr mit Psychotherapie als in einer Akutpsychiatrie. Es ist ein lohnenswertes Thema für einen Roman, kann auch die Angst und Scham vor einer "Klapse" nehmen.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon remedias » 7. Nov 2011, 13:20

Das Buch hat mich gerade ein wenig traurig gemacht; die Eltern der Protagonistin kommen in die Klinik , als der Therapeut darum bittet, OBWOHL sie getrennt leben und eine lange Anreise haben.
Meine Mutter, die zu mir zu Besuch war, hat sich damals geweigert, zur Psychologin mitzukommen.
Und ich habe noch gelacht und gesagt, dass braucht sie auch nicht. Ich lache immer und sage, es macht mir nix aus, obwohl ich tief gekränkt bin.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon Achtsamkeit » 10. Nov 2011, 13:40

Ich lese gerne Biografien. Gerade habe ich "Amala , mein Leben für Tibet" gelesen.
Überhaupt Bücher, die mit Tibet zu tun haben.
Dann Bücher in denen das Thema Therapie ist und Depressionen.
Krimis,bevorzugt nordische , italienische und regilnale.
Zenbücher habe ich auch eine Menge.
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Welche Lieblingsbücher habt Ihr und was lest Ihr gerade!

Beitragvon Millennium » 9. Jul 2012, 21:14

Ich lese liebend gerne biografien.

Das eigentlich an allererster stelle, neben tages-zeitung. Biografien: von Menschen, die ich sehr achte u. schätze. Die auch in die geschichte mit großartigem schaffen teils schon historisch eingegangen sind. Also von künstlern (malerei - gerade expressionisten / van Gogh "liebe" ich), von tiefen-psychologen (an 1. stelle C.G.Jung / überhaupt interessiert mich jegliche lektüre, die in richtung tiefenpsychologie geht: die überaus große macht des unbewußten!), von naturwissenschaftlern (Heisenberg verehre ich; Einstein, Planck, Darwin) und von schriftstellern (Hesse, in seinem ewig menschlich zweifelnden u. suchenden, "liebe" ich). Auch von politikern (ex-bundeskanzler Helmut Schmidt, ihn verehre ich). Aber auch von hinterfragbaren "irgendwie auch faszinierenden" verbrecherischen menschen. (Und bin mir dessen bewußt, sowas versteht man nicht unbedingt im 1. moment: etwa RAF-mitglieder a la Ulrike Meinhof oder Gudrun Ensslin). Schriftsteller ziehen mich nur "moderne" an, so etwa ab nachkriegszeit. Häufig ist es so, daß ich erst über eine biografie überhaupt zur belletristik finde. Etwa zu Elfriede Jelinek mit ihrem autobiografischen roman "die klavierspielerin".

Und denke, so verstehe ich gerade anhand von autobiografien wesentlich besser werke, kunstwerke, taten oder historisch geschaffenes - des jew. betreffenden herausragenden menschen.

Würde es nur nach mir gehen, würde ich viel, viel mehr in meine irgendwie auch autarken lesewelten eintauchen "wollen". Berufliche ebenen haben nunmal vorrang. Und, leider - *schäm*, habe ich manchmal die www-welt (internet) nicht so ganz im griff :-((. Wie sagt man doch so passend: "Nicht immer kann man wollen was man will."
Benutzeravatar
Millennium
 
Highscores: 51

Nächste

cron