Produktpiraterie, Virenfallen, Trojaner

Fragen zu Hard- und Software, Viren, Trojaner... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Produktpiraterie, Virenfallen, Trojaner

Beitragvon puma » 4. Mai 2014, 20:54

"Tipps von Experten
1. Virenscanner sind unverzichtbar. ...
2. Jeder Account - E-Mail, soziale Netzwerke, Onlineshops - sollte mit einem anderen (langen) Passwort geschützt sein.
3. Webadressen mit der Endung .ws, .tk oder .tv meiden. Sie gehören zu den Inseln Samoa, Tokelau und Tuvalu und sind besonders häufig mit Viren verseucht.
4. Webadressen von suspekten Seiten sind oft unnötig lang. Gern setzen die Hacker etwas Bekanntes an den Anfang der Webadresse wie z.B. "Sparkasse-Deutschland."
5. Bei gefälschter Waren fehlen oft Angaben wie Namen, Telefonnummer und Adresse. Außerdem sollte der Nutzer auf zertifizierte Gütesiegel achten.
6. Die Seite virustotal.com überprüft eingegebene Internetadressen sowie Dateien mit mehr als fünfzig Virenscannern."

S. 15: "Die gefährlichsen legalen Seiten im Internet"
tv 14, Nr. 10, 3. bis 16. Mai 2014
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4224
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich