Urheberrechte bitte lesen!!!!

Fragen zu Hard- und Software, Viren, Trojaner... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon Achtsamkeit » 4. Nov 2013, 13:51

Leider kommt es vermehrt dazu, dass sich Anwälte darauf spezialisiert haben Foren dahingehend zu durchforsten ob Videos oder Bilder ect. hochgeladen wurden, ohne Quellenangabe und ohne
Erlaubnis des Urhebers.
Wir sind nicht in der Lage jeden Link von euch auf dessen Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Deshalb bitten wir euch wirklich sorgsam auszuwählen und wenigstens die Quelle anzugeben!!!!!

Hierzu noch ein entsprechender Link:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Danke für euer Verständnis!

Achtsamkeit
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon auferstehung » 4. Nov 2013, 15:53

Der Hinweis ist sehr wichtig, denn sonst könnte Fraule als Forenbetreiber u. U. gewaltigen Ärger bekommen.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1426
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon puma » 4. Nov 2013, 21:17

„Diensteanbieter sind für fremde Informationen, die sie für einen Nutzer speichern, nicht verantwortlich, sofern 1. sie keine Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung oder der Information haben und ihnen im Falle von Schadensersatzansprüchen auch keine Tatsachen oder Umstände bekannt sind, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die Information offensichtlich wird, oder 2. sie unverzüglich tätig geworden sind, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu ihr zu sperren, sobald sie diese Kenntnis erlangt haben.“[3]
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Da gibt es vielleicht irgendeinen Passus, dass der Forenbetreiber für Inhalte, Zitate usw. nicht haftbar gemacht werden kann, den kann man dann ins Forum schreiben.

Ansonsten halte ich mich von Zitaten zurück, obwohl das schade ist.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4300
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Was ist Urheberrecht

Beitragvon puma » 4. Nov 2013, 22:03

DAS INTERNET IST KEIN RECHTSFREIER RAUM!
Hier gelten die Urheberrechte genauso, wie "im richtigen Leben".
Seit dem 13. September 2003 gilt in Deutschland folgendes Urheberrecht (Auszug):

"Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft":

Der Urheber hat das Recht zu bestimmen, ob und wie sein Werk zu veröffentlichen ist.

Der Urheber hat das ausschließliche Recht, sein Werk zu verwerten; das Recht umfaßt insbesondere:
1. das Vervielfältigungsrecht (§ 16),
2. das Verbreitungsrecht (§ 17),
3. das Ausstellungsrecht (§ 18 ).

Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk öffentlich wiederzugeben. Das Recht der öffentlichen Wiedergabe umfasst insbesondere
1. das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht (§ 19),
2. das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a),
3. das Senderecht (§ 20),
4. das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger (§ 21),
5. das Recht der Wiedergabe von Funksendungen und von öffentlicher Zugänglichmachung (§ 22).
6. Die Wiedergabe ist öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von.

Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit anderen Personen, denen das Werk wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist.

Unbeschränkt zulässig ist in einem durch den Zweck gebotenen Umfang die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von vermischten Nachrichten mit aktuellem Inhalt und von Tagesneuigkeiten, die durch Presse oder Funk veröffentlicht worden sind.

Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe, in einem durch den Zweck gebotenen Umfang, wenn Stellen eines Werkes (Zitate) nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk (hier: Beitrag) angeführt werden.

Zulässig ist die Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Werken, wenn sie als unwesentliches Beiwerk neben dem eigentlichen Gegenstand der Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentlichen Wiedergabe anzusehen sind, z. B. Klappentexte bzw. Inhaltsangaben von Büchern.

Wenn ein Werk oder ein Teil eines Werkes vervielfältigt wird,muss immer die Quelle deutlich angegeben werden. Außerdem ist kenntlich zu machen, ob an dem Werk Kürzungen oder andere Änderungen vorgenommen worden sind. Die Verpflichtung zur Quellenangabe entfällt, wenn die Quelle weder auf dem benutzten Werk genannt noch dem zur Vervielfältigung Befugten anderweit bekannt ist. (dann ist einzutragen: Urheber ist dem Autor unbekannt und die Fundstelle anzugeben!)

Wird ein Artikel aus einer Zeitung oder einem anderen Informationsblatt abgedruckt, so ist immer außer dem Urheber, der in der benutzten Quelle genannt ist, auch die Zeitung oder das Informationsblatt anzugeben, woraus der Artikel entnommen ist. Ist dort eine andere Zeitung oder ein anderes Informationsblatt als Quelle angeführt, so ist diese Zeitung oder dieses Informationsblatt anzugeben.

Wird ein Rundfunkkommentar abgedruckt, muss außer dem Urheber auch das Sendeunternehmen angegeben werden, das den Kommentar gesendet hat.

Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers.

Lichtbilder (Fotos) und Erzeugnisse, die ähnlich wie Lichtbilder hergestellt werden, werden entsprechend geschützt.

Das Recht an Lichtbildern erlischt 50 Jahre nach dem Erscheinen des Lichtbildes oder, wenn seine erste erlaubte öffentliche Wiedergabe früher erfolgt ist, nach dieser, jedoch bereits fünfzig Jahre nach der Herstellung, wenn das Lichtbild innerhalb dieser Frist nicht erschienen oder erlaubterweise öffentlich wiedergegeben worden ist.

Wer das Urheberrecht oder ein anderes nach diesem Gesetz geschütztes Recht widerrechtlich verletzt, kann vom Urheber (Geschädigten) auf Beseitigung der Beeinträchtigung, bei Wiederholungsgefahr auf Unterlassung und, wenn Schädiger Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt, auch auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden.

Urheber, Verfasser wissenschaftlicher Ausgaben, Lichtbildner und ausübende Künstler können, wenn dem Verletzer Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt, auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine Entschädigung in Geld verlangen, wenn und soweit es der Billigkeit entspricht. Ansprüche aus anderen gesetzlichen Vorschriften bleiben unberührt.


Upps, jetzt habe ich diese Zeilen von den Nutzungsbedingungen des Elternpflegeforums, übrigens sehr zu empfehlen, die Leute sind sehr nett da, wenn es um Probleme mit den Eltern geht.
Allderdings erschlagen einen diese Sätze auch mental etwas.

Siehe:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Andere Foren haben z. B. gar keine Nutzungsbedingungen bezügl. Urheberrecht.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4300
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

zitieren aus Printmedien

Beitragvon remedias » 6. Nov 2013, 16:54

Hi,
in einem anderen Forum hat man mir gesagt, dass man aus Printmedien ( also die keine Verlinkung haben) höchstens 1-2 zitate bringen darf und den Rest in eigenen Worten zusammenfassen muss. Keinesfalls darf man einen ganzen Artikel posten - nicht mal mit Quellenangabe.
ist diese Info korrekt?

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon Fraule » 7. Nov 2013, 10:50

Vermutlich promoviere ich in diesem Thema noch. :peinlich:
Ich hoffe ich spicke und schreibe nirgends ab . :1157:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15466
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon auferstehung » 7. Nov 2013, 11:35

Wieso - willst Du auch in die Regierung? :breig:
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1426
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon Fraule » 7. Nov 2013, 17:24

Klar, wenn Du meine Sekretärin wirst Auferstehung :s1:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15466
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon auferstehung » 7. Nov 2013, 17:33

Wir zwei sind dann das Spitzenteam und krempeln ganz Deutschland um ... :breig:
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1426
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Urheberrechte bitte lesen!!!!

Beitragvon Fraule » 7. Nov 2013, 17:37

Tschagga :boys_0126: :boys_0126: :boys_0120:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15466
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Nächste