Wozu braucht man einen i-pod?

Fragen zu Hard- und Software, Viren, Trojaner... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Wozu braucht man einen i-pod?

Beitragvon puma » 28. Nov 2012, 22:27

Der Mann meiner Freundin hat mir heute seinen i-pod mit Bildern und Musik vorgeführt. Das ist ja ein schönes Spielzeug, kostet aber 600 Euro.
Hat jemand von euch einen i-pod und braucht er ihn auch? Ist sowas wichtiger als ein PC?
Also diese Neuerungen sind allmählich schwindelerregend.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4302
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Wozu braucht man einen i-pod?

Beitragvon Oreo » 28. Nov 2012, 23:17

Alles fängt mit einem Ipod an...
2010 kaufte ich mir den ipod nano in einem wunderschönen grün, ich war begeistert und dachte mir "sowas brauch man einfach, sieht gut aus, der akku hält ewig, passen ewig viele lieder drauf und man sieht auch das cover".
Im gleichen jahr folgte ein Iphone 3G, man war ich begeistert davon, so viele möglichkeiten mit so einem kleinen ding, es kann einfach alles. Einige Monate später holte ich mir das Iphone 4 und ich war endgültig dem Apfel verfallen, ich weiß das man es nicht braucht, sage aber von mir aus "Ich brauch und liebe diese Apfelgeräte", Ipad und MacBook mussten folgen.
Mein Fazit dazu.
Ipod ist ganz nützlich, kostet zwar echt viel geld wenn man den größten und besten will, aber dann ist er schon wieder sinnlos, dann kauft man sich lieber gleich ein iphone, damit kannste noch telefonieren.
Iphone: Ohne kann ich mir mein leben nicht mehr vorstellen, es ist so viel einfacher mit einem iphone, nicht nur das man immer erreichbar ist, man kann fast sein ganzes leben damit "bedienen", was einige abschrecken mag, aber mir ist das egal, soll meine daten doch haben wer will, dumm genug bin ich nicht um auf abzocke rein zufallen, also hab ich auch keine angst davor mit meinem handy mein bankkonto zu verwalten.

Ipad: Seit Mai 2012 hab ich eins, ich benutz es eigentlich nur noch zum lesen (was nicht so oft vor kommt) find ich angenehmer als ein buch in der hand zu haben. Ansonsten benutzt ich es nur um mal schnell ins internet zu gehen wenn ich keine lust habe an den PC zu gehen oder mir der iphone display zu klein ist.

MacBook: War wohl ein griff in den A... Der steht eigentlich nur rum und benutz ihn nur wenn ich im wohnzimmer bin, oder für musik auf der anlage zu hören, oder überhaupt für den ganzen multimediakram, ansonsten brauch ich den nicht wirklich...
Haben musste ich aber leider trotzdem alles von Apple, ich weiß nichtmal warum, aber es fängt immer mit einem Ipod an xD, danach folgt meist der rest, vielleicht aus dem grund das alles so einfach damit ist, die bedienung und überhaupt sind appleprodukte qualitativ sehr hochwertig, wenn andere geräte schlapp machen laufen appleprodukte sich noch warm und halten ewig. Wenn man weiß das man es benutzt, dann brauch man das schon und sollte es sich auch kaufen.

Wenn man es so sieht, brauch man im grunde kein PC mehr wenn man ein Ipod, oder ein Iphone hat, wenn man den pc nicht zum spielen von grafiklastigen spielen benutzen würde, dann brauch man kein pc, man muss halt nur mit den kleinen bildschirmen klarkommen^^.
Aber eigentlich ersetzt so ein kleines gerät einen pc sehr gut.
Will man etwas bestellen, macht man es über das handy, will man sehen wie viel geld auf dem konto ist, macht man es mit dem handy, fotos, mit dem handy, videos, mit dem handy, facebook, mit dem handy, nachrichten, mit dem handy, hier das forum, mit dem handy, alles macht man damit.
Und da ich Technik und deren Fortschritt liebe, freue ich mich auf alle weitere entwicklungen in dieser richtung, bis hin zu einem "Jarvis" wie in IronMan, so fände ich das Leben großartig.

Nicht falsch verstehen, die wirklich wichtigen dinge im leben vergesse ich deswegen trotzdem nicht, aber ich bin ein junger mann und wir stehen auf den ganzen quatsch^^.
Benutzeravatar
Oreo
Stammschreiber
Stammschreiber
 
Beiträge: 153
Registriert: 10.2012
Geschlecht: männlich

Re: Wozu braucht man einen i-pod?

Beitragvon puma » 29. Nov 2012, 22:35

Hallo Oreo,
ganz lieben Dank für deine vielen Erläuterungen, jetzt habe ich eine Ahnung von dem Multi-Media-Fortschritt.
Ich habe befürchtet, dass, wenn ich erstmal Blut geleckt habe, vom Fortschritt der Geräte nicht mehr loskomme. Allerdings würde mich das persönlich nervös machen.
Ich bin ja nicht mit dieser Technik groß geworden.
Alles Liebe
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4302
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich


cron