abnehmen

Diäten, Rezepte... (sichtbar)

Moderator: Fraule

abnehmen

Beitragvon puma » 1. Jan 2012, 20:46

siehe
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Alle Leckerchen morgens essen, so werdet ihr schlank
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4224
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon remedias » 2. Jan 2012, 19:16

puma hat geschrieben:Alle Leckerchen morgens essen, so werdet ihr schlank

der Artikel hat seine Fehler. Beispielsweise verbraucht das Gehirn abends nicht "nix mehr", sondern auch nachts beim Träumen läuft es auf Hochtouren.
Und man nimmt ab, wenn die Anzahl der Kalorien weniger ist als die Anzahl der verbrauchten Kalorien, da ist die Tageszeit nicht so wichtig.

Natürlich wird diese Diät einen anderen Effekt haben: Morgens zum Frühstück schafft kein Mensch eine Tüte Chips oder eine Tafel Schokolade; also nimmt man bestimmt ab, weil man von dem Zeug weniger isst als normalerweise.

liebe grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon Morrison » 3. Jan 2012, 20:10

am besten schmeckt mir Schokolade nachts.

morgens kann man sie allenfalls essen, wen man sie als ein Arzneimittel betrachtet oder als Kakao trinkt.

Es gibt eine schwedische Langzeitstudie nach der Schokolade vor Schlaganfällen schützt, also gut fürs Gehirn ist (wegen der Endorphine wohl). Leider hab ich keinen Link. Deshalb denke ich, dass Schokolade auch gut für Psychosen Geplagte und Depressive ist.
Benutzeravatar
Morrison
 
Highscores: 51

Re: abnehmen

Beitragvon remedias » 30. Jan 2012, 19:04

FdH ist die einzige Diät, die funktioniert:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Meine Rede, das einzige, was wirklich hilft, ist eine Kalorienreduktion. Ob man Kohlenhydrate oder Fett einspart oder einmal am tag einen Kopfstand macht und mit den Beinen wackelt,
ist vollkommen egal.....
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon Fraule » 30. Jan 2012, 19:05

:boys_0120: Und am Besten ist es, wenn man mit nem Eiweiß anfängt. :boys_0120:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15180
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon remedias » 30. Jan 2012, 19:08

Und das ist die Antwort einer Ernährungsberaterin:


Ich denke, wie Luna, dass es wahrscheinlich daran liegt, dass dein Stoffwechsel stark erniedrigt ist und du somit schon mit sehr kleinen Mengen zunimmst.
Deshalb ist der Tipp der Ernährungsberaterin richtig, dass du mehr essen musst. Kurzfristig kann es dann zu einer Gewichtszunahme kommen, jedoch, wenn dein Körper dir wieder vertrauen kann, dass er genügend Nährstoffe bekommt, wird sich auch der Stoffwechsel normalisieren und du nimmst auch nicht weiter zu, sondern ab, wenn du moderat Sport betreibst.
Wichtig für einen gut funktionierenden Stoffwechsel ist Eiweis, es sorgt auch dafür, dass nicht die Muskelmasse abgebaut wird. Grundsätzlich solltest du dich an die übliche Verteilung der Nährstoffe, wie bei aid empfohlen, halten. Um deinen Insulinspiegel konstant zu halten sind Vollkornprodukte zu empfehlen, weil sie "langsame" Kohlenhydrate enthalten, die den Zuckerspiegel nicht nach oben schnellen lassen, so bleibst du auch länger satt. Gut sind auch Nahrungsmittel, die bei hohem Volumen relativ wenig Energiegehalt haben, z.B. alle Arten von Gemüse. Es ist auch wichtig, dass du immer eine Kombination aus Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß ißt, auch so bleibt der Zuckerspiegel stabil. Außer auf diese Makronährstoffe zu achten, spielen durchaus auch Mikronährstoffe eine Rolle um den Stoffwechsel anzukurbeln und um den Diabetes in Schach zu halten. Mikronährstoffe sind Minerallstoffe und Vitamine, die im Gegensatz zu den Makronährstoffen keine Energie liefern, aber sehr wichtig für den Körper sind. Auch diese findest du in ausreichender Menge in Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten, sowie in Nüssen.
Ebenso wichtig wie Vollkorn ist es möglichts naturbelassene Nahrungsmittel zu sich zu nehmen z. B. kein Weißmehl.

Da du kein Fleisch ißt, bieten sich als Eiweißlieferanten, außer Milchprodukten und Eiern natürlich Fisch, Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Kerne, Haferflocken und Tofu an.

Das Ganze braucht leider Geduld, der Stoffwechsel normalisiert sich nicht von heute auf morgen, aber wenn du das durchgehalten hast, dann steht nichts im Wege, dass du langsam und dauerhaft dein Normalgewicht erreichen und halten kannst.


Also erstmal mehr essen, um abzunehmen????? Schwierig.
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon Fraule » 30. Jan 2012, 19:11

Ne musst ja nicht remedias- aber das mit de Eiweißportion am Anfang stimmt.
dann brauchst ja nicht Unmegen futtern- wenn Bauch voll- aufhören :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15180
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon remedias » 30. Jan 2012, 19:18

Hallo Fraule,
ich esse ziemlich restriktiv, also nur eine Mahlzeit am Tag. Die Beraterin möchte, dass ich drei Mahlzeiten am Tag esse. Und ich bin schon am Heulen, weil ich einfach Angst habe, weiterzuzunehmen :traurig2:
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon Fraule » 12. Feb 2012, 12:53

Im Grunde ist es schon wichtig- 3 Mal am Tag kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen.
Erst dann fängt der Verbrennungsmotor an zu arbeiten.

So ähnlich stell ich mir das vor. :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15180
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: abnehmen

Beitragvon remedias » 12. Feb 2012, 16:52

Das Problem ist, ich kriege nix runter ( glaubt mir keiner, so fett wie ich bin). ich habe einfach keinen Hunger. das einemal am Tag esse ich auch nur, weil ich denke, dass man irgendwas essen MUSS, um keine Mangelerscheinungen zu bekommen.

liebe Grüße remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Nächste