Essstörung?????

Diäten, Rezepte... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 29. Sep 2016, 18:55

Fraule hat geschrieben:Ich ess eher viel weniger- bis manchmal gar nix

im 2. Teil geht es dann eher um Anorexie und verwandte Verhaltensformen.

Fraule hat geschrieben:meine e- mail hab ich da nicht angegeben.... :peinlich:

für solche Zwecke habe ich mehrere e-mail- Adressen :breig:

auferstehung hat geschrieben:Vielleicht haben die nur eine Antwortvariante ... :peinlich:

Oder keiner isst mehr normal..... :fratzenschneiden:

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon auferstehung » 30. Sep 2016, 08:02

Remi hat geschrieben:Oder keiner isst mehr normal..... :fratzenschneiden:


Wenn ich mit meinem Essverhalten körperlich gesund bin und es mir psychisch gut geht, dann IST es für mich normal ... :dfbgirliezwinkern:
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1381
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 1. Okt 2016, 18:45

auferstehung hat geschrieben:
Remi hat geschrieben:Oder keiner isst mehr normal..... :fratzenschneiden:


Wenn ich mit meinem Essverhalten körperlich gesund bin und es mir psychisch gut geht, dann IST es für mich normal ... :dfbgirliezwinkern:




ich hoffe, ich habe klar gemacht , dass ich eine Esststörung vor allem am STELLENWERT des Essens fest mache.

Als ich anorektisch war, war ich körperlich topfit und fühlte mich psychisch klasse = Hungereuphorie - bis zum Zusammenbruch. Wenn ich beim Arzt war ( wegen anderer Sachen) , sagte ich immer, mir ginge es super und für alle Bedenken hatte ich eine Ausrede.
Man hätte es festmachen können, wenn man mich gefragt hätte, wie viel Zeit täglich der Gedanken an Essen und Nicht- Essen einnimmt. Das war praktisch der ganze Tag.


Ich halte übrigens das freiwillige Hungern für die größte Niederlage des Feminismus in der westlichen Welt, leider stammt der schlaue Spruch nicht von mir.

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon auferstehung » 3. Okt 2016, 15:32

Remi hat geschrieben:ich hoffe, ich habe klar gemacht , dass ich eine Esststörung vor allem am STELLENWERT des Essens fest mache.


Ich denke nur ans Essen, wenn ich wirklich Hunger habe, kann mich aber an leckeren Sachen wirklich erfreuen.
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1381
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 3. Okt 2016, 17:56

auferstehung hat geschrieben:
Remi hat geschrieben:ich hoffe, ich habe klar gemacht , dass ich eine Esststörung vor allem am STELLENWERT des Essens fest mache.


Ich denke nur ans Essen, wenn ich wirklich Hunger habe, kann mich aber an leckeren Sachen wirklich erfreuen.



ja eben, das meinte ich. So sollte es sein. liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 4. Okt 2016, 10:09

Den ganzen Tag an Essen denken stell ich mir anstrengend vor :1157:

Nun ich denke fast nie ans Essen.
Es sei denn mir wirds leicht schummrig :peinlich:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 4. Okt 2016, 20:08

Fraule hat geschrieben:Den ganzen Tag an Essen denken stell ich mir anstrengend vor :1157:

Nun ich denke fast nie ans Essen.
:

Ans Nicht- Essen denken ist nur die andere Seite der Medaille. :s1:


Nein, im Ernst Fraule, was mir zu denken gegeben hat, war dies hier:
Fraule hat geschrieben:Isst Du jeden Tag Achtsamkeit?
Ich nicht- Essen betrachten Sie vielleicht sogar als Feind
das ist bei mit tatsächlich manchmal so :aaaah:


Essen ist weder Feind noch Lebensinhalt - es ist einfach - Essen, damit dein Körper funktioniert . Ich weiß nicht, ob du verstehst, was ich sagen möchte.

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 5. Okt 2016, 10:03

Klar versteh ich das Remi

Ich erinnere mich z.B ans Essen, wenn mein Magen flau wird.

Aber es hat für mich eben keine Wichtigkeit.

Aufs Klo muss ich ja auch und denke erst dann dran, wenn mir die Blase das signalisiert..... :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 6. Okt 2016, 18:27

Fraule hat geschrieben:
Ich erinnere mich z.B ans Essen, wenn mein Magen flau wird.


Erinnerst du dich nur oder isst du tatsächlich was?

Fraule hat geschrieben:Aber es hat für mich eben keine Wichtigkeit.


was verstehst du unter Wichtigkeit? Ist es dir egal, was du isst? Bist du da eher unkompliziert? Findest du das heutige Gehype von gesundem oder Öko übertrieben? Gibst du nicht gerne Geld für Essen aus? Kochst du ungern? .....usw.

Fraule hat geschrieben:Aufs Klo muss ich ja auch und denke erst dann dran, wenn mir die Blase das signalisiert..... :dfbgirliezwinkern:

Ja, richtig, aber den Blasendrang würde ich auch nicht als meinen Feind bezeichnen. In punkto Essen tust du es aber.

( bin gerade etwas verwirrt. kommt mir so vor, als machtest du ein statement, ruderst aber jetzt zurück....)
ich versuchs nochmal mit deinem Beispiel :

"Ich gehe auf die Toilette, wenn ich muss, aber das hat für mich keine Wichtigkeit."
Spätestens da würdest du doch fragen: " Häääää?"



liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 7. Okt 2016, 10:04

Erinnerst du dich nur oder isst du tatsächlich was?


Wenn es mir schlecht wird- ess ich dann schon ne Kleinigkeit- damits wieder besser wird

Nun ich schaue schon, dass ich für die Familie ausgewogen koche
Ich koche auch gern. Für mich alleine aber nicht.

Dennoch ist mir das Essen nicht wichtig- einfach halt notwendig.

Und das Essen als Feind zu bezeichnen ist ja nicht ganz richtig- ist aber ja in der Testauswertung so rausgekommen... ( siehe 1 Seite)

Die Kalorien sind glaub eher mein Feind :peinlich:

Ich habe z.B auch keinen besonderen Spaß an einem 4 Gänge Menü- es ist mir nicht wichtig.
Also ich kann da nicht sagen, dass ich mich übermäßig drauf freue...
Bei Einladungen geh ich da halt mit.

Mir ist das gemütliche Zusammensitzen dann wichtiger.

Essen mag ich eigendlich nur wenn ich tatsächlich Hunger habe- und dann denke ich dran.
Aber eben nicht den ganzen Tag.
Ich glaub da bin ich zu sehr mit anderem beschäftigt... :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste