Essstörung?????

Diäten, Rezepte... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 14. Okt 2016, 09:32

Remi hat geschrieben:
Fraule hat geschrieben:Ja Du könntest recht haben.

Aber in mir ist ein Wille- und der ist manchmal streng- und er dreht sich dann in Abneigung......
Da sieht man, was man sich selbst alles anerziehen kann.

So denk ich oft... :boys_0137:


Jung würde jetzt sagen, "Essen" und "Sex" sind dein Schatten , das was du in deiner Person ablehnst. Natürlich sind es auch Metaphern. Mach dir doch mal (nur für dich) eine Liste von Adjektiven, die du mit den beiden Begriffen verbindest. Das sind deine Schatten, die du ablehnst. Aber eigentlich wollen sie ans Tageslicht und von dir lieb gehabt werden. :s1:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

liebe Grüße Remi
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 4. Dez 2016, 20:06

Hallo Fraule, ich habe nochmal in dem thread gelesen. Wenn bei dir nicht Dünnbleiben und der Körper im Fokus stehen, dass dir den Hunger verschlägt, dann kann es Appetitlosigkeit im Rahmen einer Depression oder eine latente Depression sein.

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 4. Dez 2016, 20:45

Hatte jetzt ja ne Magen und Darmspiegelung.
Da war bis auf gerötete Magenschleimhaut nix zu erkennen.

Doch- ich mag schon schlank sein- würde mich sonst nicht wohlfühlen
Das ist mein Ziel.

Und ja- ich bin kein Frustesser-
Wenns mir nicht gut geht- kann ich nicht gut essen.
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 6. Dez 2016, 12:07

Zudem hat das Essen keine besondere Bedeutung für mich- es ist notwendig ja

Aber mit Genuss was essen- hab ich nicht.

Ich denke auch nicht ständig an Essen- hab da irgendwie keinen Spaß dran.

Ob das depressiv ist- keine Ahnung :boys_0137:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 6. Dez 2016, 15:30

Fraule hat geschrieben:Zudem hat das Essen keine besondere Bedeutung für mich- es ist notwendig ja

Aber mit Genuss was essen- hab ich nicht.

Ich denke auch nicht ständig an Essen- hab da irgendwie keinen Spaß dran.

Ob das depressiv ist- keine Ahnung :boys_0137:



Das nennt man Appetitlosigkeit.
Im Gegensatz zur Magersucht:
Die Magersucht nimmt einen Sonderstatus ein. Hierbei wird der Appetit zwar konsequent unterdrückt, gleichwohl ist dieser aber vorhanden.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Du schreibst ja, du magst wirklich nichts.

In einigen Fällen können auch psychische Erkrankungen hinter einer Appetitlosigkeit stecken, so etwa eine schwere Depression oder eine Angststörung. Die Bandbreite reicht von einer einfachen Unlust zu essen bis hin zur völligen Nahrungsverweigerung

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die larvierte Depression , also versteckte Depression, kann das machen, aber auch andere Erkrankungen.

Wurdest du körperlich schon durchgecheckt deswegen?
besonders Verdauungssystem und Hormone?


Anmerkung von mir: Für meine Begriffe ist Schlankbleibenwollen was anderes, da hättest du Appetit, würdest dir halt aber gewisse Sachen um der schlanken Linie Willen verkneifen. Das machen viele Menschen und ist auch völlig in Ordnung, solange sie nicht ein völlig unrealistisches Gewicht anstreben .

liebe Grüße Remi

Nur - wenn man sich ständig zum Essen zwingen muss, stimmt eventuell was nicht.
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 7. Dez 2016, 20:25

Vielleicht funktioniert bei dir der Geschmackssinn nicht.
Ich hatte mal einen Lehrer mit diesem Problem. Er sagte, für ihn schmeckte alles gleich.
Daher fand er Essen schlicht langweilig.

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 7. Dez 2016, 21:40

Nein den Geschmacksinn habe ich noch.

Aber ich finde halt essen vielleicht ziemlich langweilig- es gibt mir kein so gutes Gefühl.
Manche bekommen ja Geschmacksexplosionen im Mund und sind komplett von gutem und hochwertigen Essen begeistert.

Mit mir kannste in kein ein 5 Sterne Restaurant gehen- ich bestell da nicht viel.....

Macht einfach 0 Spaß. Meine Freunde schlemmen dann und ich sitz da


."..und blicke stumm auf dem ganzen Tisch herum"
kanns nicht begreifen :peinlich:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 8. Dez 2016, 18:09

Fraule hat geschrieben:Nein den Geschmacksinn habe ich noch.

Aber ich finde halt essen vielleicht ziemlich langweilig- es gibt mir kein so gutes Gefühl.
Manche bekommen ja Geschmacksexplosionen im Mund und sind komplett von gutem und hochwertigen Essen begeistert.

Mit mir kannste in kein ein 5 Sterne Restaurant gehen- ich bestell da nicht viel.....

Macht einfach 0 Spaß. Meine Freunde schlemmen dann und ich sitz da


."..und blicke stumm auf dem ganzen Tisch herum"
kanns nicht begreifen :peinlich:


scheint mit dem Belohnungszentrum im Gehirn zusammenzuhängen. Aber das ist nur eine Beschreibung, keine Ursache.....

eine Frage hätte ich noch: WAr das schon immer so? Schon als Kind? Gibt es einen Zeitpunkt, als es anfing? Ein einschneidendes Erlebnis?

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Essstörung?????

Beitragvon Fraule » 8. Dez 2016, 18:53

Eigentlich kenn ich kein Ereignis.

Ich weiß auch keines wo ich mich richtig auf essen gefreut habe.

Ja essen ist essentiell und auf keinen Fall eine Belohnung.

Ich würde mich nie mit Essen belohnen- auch wenn ich das ganze Haus geputzt hab...
:dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15335
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Essstörung?????

Beitragvon Remi » 9. Dez 2016, 17:32

Fraule hat geschrieben:
Ja essen ist essentiell und auf keinen Fall eine Belohnung.

Ich würde mich nie mit Essen belohnen- auch wenn ich das ganze Haus geputzt hab...
:dfbgirliezwinkern:


Das meinte ich nicht mit "Belohnungszentrum", sondern den Nucleus accumbens im Gehirn. Immer wenn der Mensch eine angenehme Tätigkeit ausübt oder etwas tut, das ein Bedürfnis stillt, wird dort Dopamin ausgeschüttet ( Suchtstoffe stimulieren es auch, aber das ist eine andere Geschichte).

Wie ist das mit anderen Aktivitäten, die dieses Zentrum betreffen wie Sex ?

liebe Grüße Remi
Benutzeravatar
Remi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 747
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

VorherigeNächste