Hat der Arzt....

Diäten, Rezepte... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Hat der Arzt....

Beitragvon remedias » 12. Mär 2014, 17:57

euch auch mal gesagt, ihr müsst umbedingt abnehmen?
Bei mir hacken sie gerade zu dritt darauf rum, schrecklich. Vor allendingen , weil ich nicht weiß, wie ich es tun soll :shok:
Ich esse täglich:

frühstück: 1 Knäckebrot mit Frischkäse und Marmelade, 1 Tasse Kaffee mit Milch
Mittagessen: 3 Löffel Nudel/ Reis oder eine Kartoffel, gedünstetes Gemüse( h eute beispielsweise eine zwiebel und drei Karotten)
Nachtisch: 2 Löffel 1,5% Naturjoghurt
Abends: 1 Tomate, 1 halber Becher Hüttenkäse

und ich nehme kein Gramm ab; ich weiß aber auch nicht, was ich sonst noch weglassen soll.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon Lady » 12. Mär 2014, 18:20

Hallo Remi,

du isst ja wirklich wenig. Kann das an Tabletten liegen, dass du nicht abnimmst?

abnehmen ist halt einfacher gesagt als getan.

Vor meiner Gallen-Op hatte ich ja auch mehr gewogen, danach musste ich zum Ultraschall. Ich hatte wirklich immer viel abgenommen. Da sagte der Arzt, sind sie doch froh ihnen schadet das nicht. Bloß es hätte ja auch was ernstes dahinter stecken können.... Fande das auch sehr frech.
Benutzeravatar
Lady
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 2053
Registriert: 07.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon puma » 12. Mär 2014, 23:53

Also noch weniger kannst du wirklich nicht essen, Remie!

Ich habe mal 83 Kilo gewogen, das Fett saß an Bauch, Taile und Po. Irgendwann sagte mein Mann, ich sei häßlich, obwohl er einen ziemlichen Bauch hat. Nun denn, man muss ihm nicht glauben.

Ich habe im Landeskrankenhaus mit einer Kochgruppe gekocht und wir wurden da jedesmal gewogen. Ich habe eigentlich nicht gehungert, aber irgendwann war ich auf 76 Kilo runter und bin da nicht mehr hingegangen.

Ich habe jetzt 75 bei 178 cm Kilo. Allerdings lasse ich öfters das Mittagessen ausfallen, weil ich Mittagessen hasse.

Mein geliebtes Brötchen lasse ich mir morgens nicht nehmen. Manchmal esse ich Geflügelbockwürstchen oder im Winter heiße Suppe (Flüssigkeit soll ja als Volumen satt machen). Ich mag Blumenkohl, Brokkolie, Rosenkohl (macht auch satt) und Champignons. Ach so, zu den Pillen abends muss ich Flachkräcker aus Vollkorn essen, sonst rebelliert mein Magen. Süßigkeiten habe ich abends auch mal verputzt, dann aber nichts anderes gegessen.

Ich weiß nicht, ob du es schaffst die Angelegenheit lockerer zu sehen (kann ein längerer Prozess sein). Ich fing an abzunehmen, als es mir nicht mehr so wichtig war.

Wenn andere Menschen meinen, du wärst zu dick, dann ist das deren Problem, du musst es nicht zu deinem machen. Denn meiner Meinung nach bist du nicht zu dick.

Oder musst du aus gesundheitlichen Gründen abnehmen (Diabetis, kranke Füße ....)?
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4300
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon Fraule » 13. Mär 2014, 07:35

Remi lass Dich doch nicht verrückt machen.

Was ich z.B weiß - oder was mir beim Abnehmen geholfen hat:
Nur Roggenvollkornbrot- 5 Std Pause zwischen den Mahlzeiten- am Tag dazu mindestens 1 Apfel und das Essen mit ner Eiweißportion anfangen.

Wichtig finde ich eben auch den Stoffwechsel.

Ich habe ja Metabolic Balance gemacht und da wurden die Lebensmittel auf mich zugeschnitten.

Tomate nur ne halbe pro Tag- und nur die grünen Oliven - stand da........etc etc.
Das habe ich befolgt und es ging.

Ach ja und Wasser trinken- soviel in Dich eben reingeht. :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15468
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon remedias » 13. Mär 2014, 19:52

Hallo

puma hat geschrieben:Oder musst du aus gesundheitlichen Gründen abnehmen (Diabetis, kranke Füße ....)?


Äh... ja. Die es zu mir gesagt haben, waren 2 Ärzte und eine Therapeutin.

Interessant, dass sie jetzt damit anfangen. Als sie dachten, ich bin schizophren, haben sie mich mit dem Gewicht in Ruhe gelassen.
Da sich aber immer mehr herausstellt, dass es sich um eine Fehldiagnose gehandelt hat - hüstel, was ich schon seit Jahren behaupte - tut eben jeder so, als wäre ich eine normale Patientin und die werden eben auch auf ihr Gewicht angesprochen.

Blutwerte, Blutdruck ist alles top, aber meine Wirbelsäule ist im Eimer und da gilt wirklich: Je weniger Kilos desto besser.

puma hat geschrieben:ch habe mal 83 Kilo gewogen, das Fett saß an Bauch, Taile und Po. Irgendwann sagte mein Mann, ich sei häßlich, obwohl er einen ziemlichen Bauch hat. Nun denn, man muss ihm nicht glauben.


Ich soll 20 Kilo abnehmen. Ich bin auch nicht dagegen, aber ich habe keine Ahnung WIE.
Bei 83 kg hätte keiner was gesagt; ich wiege 96.

Lady hat geschrieben:du isst ja wirklich wenig. Kann das an Tabletten liegen, dass du nicht abnimmst?


Das haölten sie mir zugute. Ich nehme 3 Medikamente von vieren, die alle Gewichtszunahme machen.

liebe grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon puma » 13. Mär 2014, 21:42

Au Backe, da bin ich auch erstmal ratlos.
Meine Freundin meinte mal, sie hätte sich an die 100 Diätbücher gekauft (aber z.T. auch gebrauchte) und nichts hätte geholfen. Sie hat Hashimoto, also eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse, daran liegt es. Und wohl auch an den Wechseljahren.

Ich selber nehme ja Cholesterinblocker und dann noch Thyroxin für die Schilddrüse. Beides macht schlanker.

Kannst du nicht versuchen, Medikamente zu bekommen, die nicht dick machen?

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht jeden Morgen ins Schwimmbad zu gehen, oder geht das mit deiner Wirbelsäule nicht? Schwitzt man in der Sauna auch Kalorien weg?

Wie sieht es mit deiner Verdauung aus? (Das musst du hier nicht erzählen, das ist nur ein Impuls). Also wenn ich Yoghurt und viel Obst esse, dann ... - na, du weißt schon.

Mein praktischer Arzt hat vor ca. 15 Jahren immer gesagt: "Sie müssen abnehmen." Da hatte ich auch schon so hohe Cholesterinwerte. Ich habe dann wie ein Kaninchen Möhren, Kohlrabi und sowas roh gemampft und obendrein noch Sättigungspillen aus der Apotheke eingenommen. Yoghurt habe ich gegessen, damit mir meine Zähne nicht ausfielen.

Meine Arbeitskollegen waren besorgt deswegen. Die Nerven brauchen Fett, ich wurde dabei sehr nervös, aber abgenommen hatte ich immens und das Cholesterin ging runter. Es ist aber riskant, ich war damals an die 40 Jahre alt und gesund.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4300
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon Achtsamkeit » 14. Mär 2014, 14:34

Das ist mir neu, dass Thyroxin schlank macht. Bei mir jedenfalls nicht.
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon remedias » 14. Mär 2014, 19:29

Hallo Puma,

Schilddrüse wird gerade untersucht.

puma hat geschrieben:Kannst du nicht versuchen, Medikamente zu bekommen, die nicht dick machen?


Was dick macht ist Lyrica ( ist ein Antiepilepsiemittel, ich bekomme es aber, um die Nervenleitgeschwindigkeit zu senken) und Trimipramin, was eigentlich ein trizyklisches AD ist; ich bekomme es aber gegen Schmerzen. Die Alternativen zum Lyrica, Carbamazin und Gabapentin habe ich nicht vertragen ( ersteres machte mir Eiterpickel am ganzen Körper :shok: ; zweiteres heftige Magenkrämpfe) ; sie nehmen sich aber nix beim Gewicht. Und ALLE trizyklischen AD haben als Nebenwirkung Gewichtszunahme, das ist so.

puma hat geschrieben:Schwitzt man in der Sauna auch Kalorien weg?

nein , tut man nicht, nur Wasser.

Muss sagen, dass ich durch meine Gangunsicherheit überhaupt wenig sportlich machen kann.

puma hat geschrieben:Wie sieht es mit deiner Verdauung aus?

Offen gesagt habe ich täglich ziemliche Durchfälle. Deshalb Calcium - und Vitamin B12- Mangel, gegen letzeres habe ich Spritzen bekommen.

puma hat geschrieben:obendrein noch Sättigungspillen aus der Apotheke eingenommen.


Was hast du genommen? Appetitzügler?


puma hat geschrieben:Es ist aber riskant, ich war damals an die 40 Jahre alt und gesund.


ich habe erst seit ich Neuroleptika nehme, überhaupt Gewichtsprobleme. Mit 40 habe ich normal gegessen, auch mal ne Pizza oder eine Torte, aber ich war dünn ( 55 kg bei 1,74cm Größe)Mit 42 bekam ich die Medikamente und seitdem habe ich Probleme.

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon puma » 14. Mär 2014, 21:08

Hi Remie und Achtsamkeit,
mein Mann nimmt auch Trimipramin 100 mg und ich nehme es ab und zu zum Einschlafen. Ich wußte nicht, dass es auch gegen Schmerzen wirkt.
Meine Psychiaterin meinte allerdings, Trmipramin könne einen unbehandelten grünen Star (Augenkrankheit) verstärken. Meine Augen sind o.k.

Früher hatte ich Schilddrüsenüberfunktion war nervös und dünn (deshalb dachte ich Thyroxin macht schlank). Jetzt habe ich einen Knoten - Struma oder wie das heißt da.

Mein Fersensporn wird durch die dicken Einlagen immer besser, deshalb kann ich mehr laufen.

In den Wechseljahren hatte ich ziemlich zugenommen. Ich habe so Hormonpflaster ausprobiert, die machten rote juckende Hautkreise und die Phytohormone aus Pflanzen haben auch gar nichts geholfen. Ich hatte mir so ein Öl aus Phytohormonen für 50 Euro ausprobiert, alles nur Geldmacherei, meine ich.

Die Sättigungspillen waren so Pillen aus australischer Baumrinde - ich weiß es nicht mehr - also rein pflanzlich.
Vor Appetithemmer kann ich nur warnen, die hat mein Vater genommen. Er hat Wasserkuren mit Appetithemmern gemacht und das hat seiner Gesundheit nicht gut getan.

Alles Liebe
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4300
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Hat der Arzt....

Beitragvon remedias » 15. Mär 2014, 18:26

Hallo Puma,

eigentlich nehme ich sehr kleine Dosen:
25 mg Trimipramin .
Bei Schmerzen nimmt man ca. ein Viertel der Anfangsdosis bei Depressionen.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
hier steht das nochmals mit den Schmerzpatienten.
Mir hat man in der Schmerzklinik erklärt, dass Schmerzen einen Seretoninmangel im Körper erzeugen. Die AD sollen das Seretonin ausgleichen. Aber das können nur die "alten" Trizyklika, die modernen Antidepressiva wie SSRI können das nicht.

Ich bin eigentlich froh, dass ich nicht mehr so viel schlafen muss wie mit dem Seroquel. Trotzdem schlafe ich immer noch 9 Stunden. Früher waren es ca. 12.

Ich weiß nicht , ob ich in den Wechseljahren bin. Durch die Medis habe ich schon seit 9 Jahren keine Regel mehr, bzw. sehr unregelmäßig. Das könnte man nur mit einem Hormonstatus festststellen.

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Nächste