Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Diäten, Rezepte... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon remedias » 29. Aug 2011, 14:14

Hallo, Ganesha,
ja, du hast Recht. Aber Yoga finde ich ganz schön anstrengend, bin ich nicht gelenkig genug.
Qui Gong hatte ich in der Klinik und hat es mir Spaß gemacht. Da bin ich zu einem "richtigen" Qui Gong-Kurs gegangen und teufel auch, das war viel anstrengender, ich habe es nicht durchgehalten.
Mein Problem ist, ich müsste wirklich ganz unten anfangen, also im absoluten sportlichen Minimum und das machen Kurse, die sich ja nach der Mehrheit der Teilnehmer richten, nicht.
Was ich auch schon gemacht habe, ist Rückenschule, also auch mit Gymnastikübungen , aber nicht nur.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon ganesha » 29. Aug 2011, 14:33

remedias hat geschrieben:Hallo, Ganesha,
ja, du hast Recht. Aber Yoga finde ich ganz schön anstrengend, bin ich nicht gelenkig genug.
Qui Gong hatte ich in der Klinik und hat es mir Spaß gemacht. Da bin ich zu einem "richtigen" Qui Gong-Kurs gegangen und teufel auch, das war viel anstrengender, ich habe es nicht durchgehalten.
Mein Problem ist, ich müsste wirklich ganz unten anfangen, also im absoluten sportlichen Minimum und das machen Kurse, die sich ja nach der Mehrheit der Teilnehmer richten, nicht.
Was ich auch schon gemacht habe, ist Rückenschule, also auch mit Gymnastikübungen , aber nicht nur.

liebe Grüße Remedias

du mußt dich da ganz nach dir richten remedias. im grunde weisst du selber was dir guttut.
ich selber habe vor langer zeit mit einem video trainiert von susan powter.
sie hat 50 kilo abgenommen und ein buch darüber geschriebe bzw. trainingsvideos gemacht.
das video richtet sich an frauen die kräftiger sind und es hat mir unglaublich viel spaß gemacht. ich hatte endlich mal ein erfolgserlebnis.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
ich schick dir den link mal. falls du einen videorecorder hast, das video ist ganz preiswert.
ich habe damals 15 kilo in 3 monaten abgenommen.
ich will dich auch nicht überzeugen das du was machen sollst, denn im grunde kannst nur du entscheiden ob du es willst. ist nur so ein gefühl das du dich gern ein wenig bewegen möchtest. kann mich ja auch irren dann vergiss es einfach. :alex_03_neutral: :blustrau:
Benutzeravatar
ganesha
 
Highscores: 51

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon remedias » 29. Aug 2011, 20:18

Hallo, Ganesha, das ist sehr lieb von dir; Danke für den link

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon Fraule » 30. Aug 2011, 09:47

Als ich mit 25 meinen Bandscheibenvorfall bekommen habe war Schluß mit Sport.
2 Jahre Dauerschmerz vergißt man nicht sooo schnell.
Heute hab ich viele Verspannungen, deshalb geh ich nur zum Yoga und das seid 11 Jahren.
Zu mehr bin ich Faule im Moment nicht bereit :dfbgirliezwinkern: :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15180
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon remedias » 30. Aug 2011, 12:19

Hallo Fraule,
ich hatte schon zwei Bandscheibenvorfälle und bin zweimal operiert.
Aber gerade deshalb sollte ich eigentlich Sport treiben, aber nur welchen, der die Rückenmuskeln stärkt, wie Aqua-Jogging, Fitness-Studio-Rückenübungen, Theraband und so weiter.
Ich habe aber mit allem aufgehört, als ich psychisch krank geworden bin, also vor sechs Jahren.
Und dann nie wieder damit ngefangen.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon Fraule » 30. Aug 2011, 13:31

remedias ich bin auch träge geworden- na, vielleicht fang ich ja noch mit 70 an. :dfbgirliezwinkern: :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15180
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon puma » 30. Aug 2011, 21:56

Leichte Wassergymnastik soll ja gut sein.
Aber mir ist das Wasser im Hallenbad immer zu kalt - brrrr! Am Bodensee gehen wir aber ins Wellnisbad.
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4224
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Was haltet ihr von ein wenig Gymnastik?

Beitragvon adele » 4. Feb 2013, 10:28

GuMo euch
find' ich ganz wichtig, was für den körper zu tun, zumal mein körper so krank ist.
grad deshalb mag ich mir da mühe geben.
meine möglichkeiten sind da sehr gering aber die geringe möglichkeit mag ich wahrnehmen und bei mir ist es das trampolin..
und DER text kann doch nur heiß machen darauf, oder was meint ihr?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

ja und heute morgen war ich auch schon drauf, denn ich kann nicht so lang rauf u. deshalb halt mehrmals und ist doch auch gut, oder?
Benutzeravatar
adele
 
Highscores: 51

Vorherige