Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Forenspiele, Witze... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon remedias » 5. Nov 2014, 17:22

Also, kommt ein Mann in ein Hotel und sagt dem Hotelbesitzer er möchte gerne ein Zimmer. Er sagt aber auch er will dieses Zimmer selbst aussuchen und lässt deswegen 100 Euro liegen und nimmt sich den Generalschlüssel und geht sich ein Zimmer suchen.
In der zwischenzeit geht der Hotelbesitzer zum Fleischer und bezahlt seine Schulden vom letzten Monat (100 €). Dieser widerrum geht zu einer Prostituierten und bezahlt seine Schulden an sie (100€), diese geht dann wieder zum Hotelier und bezahlt die ganzen unbezahlten Rechnungen von ihr (100€).
Am Ende kommt der Mann zurück und sagt er möchte doch kein Zimmer und nimmt sein Geld und geht wieder.


Wieso bitte funktioniert das?
kann mir das jemand bitte erklären.

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Fraule » 5. Nov 2014, 18:15

Die Hotelierfrau ist das Luder :peinlich:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15465
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon auferstehung » 6. Nov 2014, 15:58

Das ist so etwas wie der Energieerhaltungssatz ... :dfbgirliezwinkern:
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1426
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon remedias » 6. Nov 2014, 16:21

auferstehung hat geschrieben: Energieerhaltungssatz

???

Fraule hat geschrieben:Die Hotelierfrau ist das Luder


???

ich weiß immer noch nicht, warum es funktioniert.

Wäre doch eine Idee für die griechische Verschuldung in Europa.
Deutschland legt ein paar Milliarden auf den Tisch und geht, sich eine Insel aussuchen.
Wenn es wieder kommt, hat keiner mehr Schulden und Deutschland kann sich die Milliarden wieder einstecken.

Warum geht das da nicht?

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Fraule » 6. Nov 2014, 16:30

Weil die Prostituierte nicht mitmischt? :boys_0137: :boys_0137: :boys_0222: und das Geld zurückbringt
Oder doch? :boys_lol:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15465
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Lady » 6. Nov 2014, 17:14

Also hat die Prostituierte auch Schulden beim Hotelier gehabt. Diese wurden dann aber von der Prostituierten wieder beglichen. Und somit hat er wieder 100 Euro. Also mit anderen Worten der Gast hat eine Art Kredit gegeben, damit wurden die Schulden des Hoteliers beglichen und die Prostituierte konnte ihre Schulden dann wiederum beim Hotelier begleichen, weil sie das Geld vom Fleischer ja bekommen hat.

So kann ich mir das erklären, davon abgesehen, dass ein Hotelier sicherlich nicht den Generalschlüssel einfach rausgibt....
Benutzeravatar
Lady
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 2053
Registriert: 07.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Maiken » 6. Nov 2014, 18:17

Wieso, wenn A Geld dem B schuldet und B Geld dem A so ist ist das einfach ausgeglichen. Hier verwirrt nur, dass mehr in der Kette sind und dass der Gast hizukommt, der 100 Euro in den Ring wirft.
Benutzeravatar
Maiken
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 3554
Registriert: 04.2011
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Fraule » 6. Nov 2014, 18:20

Genau :s1:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15465
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon idipfal » 6. Nov 2014, 18:20

Der Fleischer der Hotelier und die Prostituierte hatten jeweils
100 € Schulden und Guthaben.
Alle 3 haben ihre Guthaben bekommen und ihre Schulden bezahlt,
alles löst sich in Null auf.
Benutzeravatar
idipfal
 
Highscores: 51

Re: Eine Logikgeschichte über Geld - bitte um Erklärung....

Beitragvon Grummel » 6. Nov 2014, 20:33

Eine Frage aus meiner Kindheit:

Wo ist das 1 Euro hin?

Drei Jungs kaufen einen Fußball für 30 Euro, jeder von ihnen beteiligt sich mit 10 EUR. Als die aus dem Geschäft weggegangen sind, erinnert sich der Verkäufer, daß es einen Rabatt auf diesen Fußball gibt und schickt mit 5 EUR einen Boten zu den Jungs. Weil er aber die 5 EUR nicht in drei Teile aufteilen kann, gibt er jedem Jungen 1 EUR und selber behält er 2 EUR.
Jeder der Jungs hat also 10 -1 bezahlt. Doch die 3 x 9 Euros der Jungs und die 2 Euro, die der Gehilfe behalten hat, ergeben allerdings nur 29 Euro, obwohl eigentlich zum Anfang mal 30 Euro im Umlauf waren. Wo ist das 1 Euro hin?
Benutzeravatar
Grummel
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 505
Registriert: 10.2014
Wohnort: Duisburg - NRW
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Nächste

cron