Das Glück abseits des Menschen

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Das Glück abseits des Menschen

Beitragvon DerBeobachter » 16. Mai 2015, 20:42

Huhu

Also, als Neugeborener wäre ich fast sofort gestorben, hatte einen
angeborenen Verschluss zwischen Magen und Darm (4 Monate künst-
liche Ernährung in einer Art Brutkasten).
Danach wurde ich von meiner Menschenmutter als Missgeburt bezeich-
net (täglich unter Schlägen) und von meinem Menschenvater verleugnet.

Zum Glück gibt es aber nicht nur Menschen auf unserer Erde, sondern
auch noch viele liebe Lebewesen anderer Art.

Nun, nachdem ich wegen der Menschen nicht mehr leben wollte (erst-
mals vor 30 Jahren, zuletzt vor 6 Jahren), und vor der Verantwortung
eines "Haus"tieres(Katze) zu viel Bedenken/Angst hatte, ergab sich per
Zufall folgendes:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Jupp, die "Kleinen" sind frei, und sie geben mir etwas, was mir Menschen
nicht geben können.

Nee, billig ist das nicht (wisst ihr, was Erdnüsse und Mehlwürmer kosten?).
Aber es ist wunderschön ...

Bald (wirklich!) mehr schreib, Beo
Benutzeravatar
DerBeobachter
Tastaturschoner
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.2015
Wohnort: Mitten in der Welt
Geschlecht: männlich

Re: Das Glück abseits des Menschen

Beitragvon Lady » 17. Mai 2015, 07:46

Ach das ist ja niedlich. Da hast du ja viel investiert. Wir haben hier ein Amsel, die sitzt immer auf der Tanne und singt jeden Abend ihr Lied.

Fütterst du das ganze Jahr über die Vögel?
Benutzeravatar
Lady
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 2055
Registriert: 07.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Re: Das Glück abseits des Menschen

Beitragvon Fraule » 17. Mai 2015, 10:38

Ach ist das schön Beo.

Hast Du gut gemacht. :s1:
Brauchen Deine Vögel denn überhaupt Mehlwürmer?

Und hat jedes Vögelchen auch einen Namen?

Grüßle Fraule
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15517
Registriert: 03.2011
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich

Re: Das Glück abseits des Menschen

Beitragvon remedias » 17. Mai 2015, 13:55

hallo Beo,
ja, das ist schön :)


Waldemar Bonsels, den Autoren der "Biene Maja", den ich wegen seines mystischen Verhältnis zur Natur sehr schätze, schreibt in seinem Buch "Mario"

"Tiere sind dunkel und zart."

Sie sind besonders. Ohne Tiere sterben wir Menschen an der Einsamkeit des Geistes.

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5071
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich