An die Hundekenner unter euch

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 12. Dez 2012, 19:16

Hallo H2G2 , danke für dein ausführliches Schreiben.
Es stimmt schon, wegsperren hilft nicht viel bzw. löst zuerstmal das Problem , aber nicht endgültig.
Welche Verhaltenstips würdest du mir geben?
Ich muss dazu sagen, meine Eltern waren anfangs schon bei der Hundepsychologin und bei einem Trainer, das hat aber keine Verbesserung gebracht.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 14. Dez 2012, 16:41

Bitte liebe Hundekenner, macht mir Vorschläge, wie ich mich verhalten könnte.
Ich dachte schon daran, eine Tavor einzuschmeißen ( also mir, nicht dem hund :dfbgirliezwinkern: ), dann bin ich ganz gechillt und habe vielleicht keine Angst....

liebe grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon Wauzi » 14. Dez 2012, 18:46

Hallo Remi
Habe mal einen kleinen Auszug von einem Hundeexperten kopiert, vieleicht hilft dir das.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

•Vermeiden Sie ein „Angststarren“. Wir Menschen neigen dazu, das anzustarren, was uns Angst macht. Das bedeutet für den Hund: Konfrontation.
•Auch unbeabsichtigtes direktes Starren in die Hundeaugen bedeutet für den Hund „Fixieren“. Geben Sie dem Hund nicht den Eindruck, Sie wollten sich mit ihm messen, wollten herausfinden, wer von ihnen beiden der Stärkere ist. Sie beabsichtigen das gar nicht, der Hund versteht „Fixieren“ aber so.
•Bewegen Sie sich nicht zu viel, wehren Sie Hunde nicht mit Händen, Armen oder Stöcken ab, auch das fasst ein Hund manchmal als Aggression auf.
Mit einem lieben Gruß
Wauzi

Weine nicht, weil es vorbei ist,
sondern lache,
weil es so schön war.
(Gabriel García Márquez)
Benutzeravatar
Wauzi
Gehobenes Mitglied
Gehobenes Mitglied
 
Beiträge: 565
Registriert: 11.2012
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 15. Dez 2012, 16:23

Danke, liebe Wauzi für deine Erfahrungen und den link.

liebe Grüße remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon H2G2 » 17. Dez 2012, 18:39

So, nun ich endlich auch mal wieder. In den letzten Tagen hatte ich ziemlich viel um die Ohren.

Wie verhaelst Du Dich denn der Huendin gegenueber, also streichelst Du sie denn ab und zu? Bist Du beim spazierengehen dabei... oder anders gefragt, probierst Du ueberhaupt den direkten Kontakt oder haelst Du Dich nur auf Distanz (was ja verstaendlich waere), wenn Du zu Besuch bist?


LG
Benutzeravatar
H2G2
Newcomer
Newcomer
 
Beiträge: 22
Registriert: 12.2012
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 17. Dez 2012, 20:40

Ich habe letztes Jahr versucht,Kontakt aufzunehmen. Wenn wir draußen sind, macht sie nichts, da bringt sie einem sogar das Bällchen und bittet darum, dass man es wirft. Kaum ist man aber drinnen, geht das Geknurre wieder los. Streicheln würde ich keinem raten, sie würde sofort zuschnappen.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon puma » 17. Dez 2012, 22:42

Verteidigt sie ihr Revier wie ein Wachhund? Redest du beruhigend auf sie ein, wenn sie knurrt? Selbst Nelly knurrt, wenn ein Fremder die Haustreppe hochgeht. Wenn unsere Nachbarn hochgehen, dann sitzt sie mit der Schnauze vor der Wohnungstür und wedelt mit dem Schwanz.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4250
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 18. Dez 2012, 17:36

puma hat geschrieben:Verteidigt sie ihr Revier wie ein Wachhund?


Ja, das tut sie wohl. Aber die Wohnung meiner Schwester ist nicht ihr Revier, und trotzdem tut sie das, was ich beschrieben habe.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon puma » 19. Dez 2012, 01:11

Ich habe dir eine PN geschickt, Remedias.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4250
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: An die Hundekenner unter euch

Beitragvon remedias » 19. Dez 2012, 19:23

Danke, liebe Puma
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste