Familienzuwachs ;)

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Familienzuwachs ;)

Beitragvon BarbaraFatal » 20. Sep 2011, 22:13

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Zwei unserer Mitbewohner... Sammy ist der schwarze, Bruno der "kleine" Grautiger, unser Neuzugang
Benutzeravatar
BarbaraFatal
Newcomer
Newcomer
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.2011
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon ganesha » 20. Sep 2011, 22:20

zwei schöne hunde und ein sehr schönes bild.
Benutzeravatar
ganesha
 
Highscores: 51

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon Fraule » 20. Sep 2011, 22:27

Ja perfekt Barbara :midi27: :midi27: :midi27: :mauridia_21: :mauridia_21: :mauridia_21:
Sehr schöne Hunde :midi27:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15219
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon BarbaraFatal » 20. Sep 2011, 22:30

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Meinereine ;)


Bild

Uploaded with ImageShack.us

Alle drei Hunde... Sammy, Randschja (Do Khyi Hündin) und Bruno
Benutzeravatar
BarbaraFatal
Newcomer
Newcomer
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.2011
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon ganesha » 20. Sep 2011, 22:32

:midi27: :midi27: :midi27: danke ! super ! :blustrau:
Benutzeravatar
ganesha
 
Highscores: 51

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon BarbaraFatal » 20. Sep 2011, 22:34

Bitte ;)
Benutzeravatar
BarbaraFatal
Newcomer
Newcomer
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.2011
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon Fraule » 20. Sep 2011, 22:36

Ach das freut mich aber- ich finde Dein Gesicht höchst spannend , interessant und sympathisch Barbara :blustrau:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15219
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon DerBeobachter » 21. Sep 2011, 11:46

Hallo Barbara

Die sind goldig und mit Sicherheit ein schöner Familienzuwachs.

Ich selbst arbeite ja gerade auch an einem Zuwachs (Katze) meiner
biesher noch kleinen Ein-Personen Familie.

Ganz liebe Grüsse, DerBeobachter
Benutzeravatar
DerBeobachter
 
Highscores: 51

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon Achtsamkeit » 21. Sep 2011, 12:12

Gratulation zu deiner Dreierbande.
Du hast ein Herz für Hunde!!!!

Dafür hier eine Hundegeschichte. Vielleicht gefällt sie dir.

Picasso erzählt

Sie möchten wissen wo ich hier bin? Nun sozusagen in einem Heim für Obdachlose und Asylanten. Wenn das so weiter geht, werde ich hier wohl noch Stammkunde werden.
Das ist nun mein zweiter Aufenthalt hier.
Mein Name ist Picasso, vielleicht sollte ich auch sagen, dass dies mein derzeitiger Name ist und den man mir hier von Amts wegen verpasst hat. Natürlich fühle ich mich geehrt den Namen solch einer Persönlichkeit zu tragen, obwohl ich gestehen muss, dass diese Namensnennung nicht auf eventuelle künstlerische Fähigkeiten meinerseits zurückzuführen ist, sondern weil mein Fell bizarre Farbstrukturen vorweist, quasi abstrakte Kunst.
Nun gut, an meine frühen Kindertage waren eigentlich nicht außergewöhnlich. Meine fünf Geschwister und ich waren der sechste Wurf meiner bildhübschen Mutter und mit all ihrer Routine versorgte sie uns problemlos. Da ich der kleinste im Wurf war und einer von nur zwei Rüden, musste ich von Beginn an immer um mein Recht kämpfen. Aber so etwas prägt k auch fürs Leben und ich setzte mich trotz meines Kleinwuchses immer gegen meine Geschwister durch.
Nach und nach wurden wir Geschwister dann auseinander gerissen. Da wir unehelich geboren waren, konnte natürlich auch kein großer Gewinn mit uns erzielt werden und so wurde wir nach und nach an Menschen abgegeben. Auch ich wurde von solch einem Menschen auserkoren. Er war mir zuerst gar nicht mal unsympathisch, obwohl er mich nun Brutus taufte. Und da dieser Mensch außerhalb der Stadt wohnte und einen Schrottplatz unterhielt, hatte ich dort ein relativ freies Leben.
Nur hatten mein Besitzer und ich unterschiedliche Vorstellung von meinen Aufgaben. Er meinte, dass ich seinen Besitz mit aller Gewalt zu verteidigen hätte. Als Gegenleistung würde ich Kost und Logis erhalten.
Alle Arten der Gewalt, wie furcht erregendes Bellen, Zähnefletschen und brutales Zubeißen,
lagen mir völlig fern, meiner Natur entsprach es Besucher freundlich, Schwanz wedelnd will-
kommen zu heißen.
So entschloss sich mein Besitzer zu härteren Erziehungmaßnahmen zu greifen.
Er band mich an eine Kette, so dass das freie Herumspazieren nicht mehr möglich war.
Aber nicht genug damit, er reduzierte mein Fressen aufs Gröbste, sprich Abfallreste!
Kein Wunder, dass ich, obwohl noch nie extreme Figurprobleme zuvor, bis auf Haut und Knochen abmagerte.
Natürlich wurde ich immer schwächer und mein Besitzer, der wohl geglaubt hatte Abhärtung würde aus mir einen scharfen Wachhund machen, wurde nun auch noch zornig und je nachdem wie viel Alkohol er gerade konsumiert hatte, schlug er mich mit einem Stock. Glücklicherweise, war er dann selbst schon so benommen im Hirn, dass ich vielen Schlägen ausweichen konnte.
Ich hatte schon innerlich mit meinem Leben abgeschlossen, als eines Morgens Männer erschienen und mich abholten. Tja und das waren Betreiber von dem Heim in dem ich nun wieder bin. Während dem Transport hier hin bekam ich mit, wie sie sich über meinen Menschen unterhielten und dass er ins Gefängnis gesteckt werden müsste und lebenslang keine Tiere mehr halten dürfte. Und was ich für ein Glück gehabt hätte, dass nette Menschen Polizei und Tierschutz verständigt hätten.

Da ich ein sonniges Gemüt habe, wurde ich schnell von den Betreibern des Heimes in Herz geschlossen und dank liebevoller rundum Betreuung kam ich auch wieder auf die Beine.
Auch zu meinen Mitbewohnern hatte ich recht guten Kontakt. Neben mir wohnte eine entzückende Cockerhündin. Zum Verlieben, aber sexuelle Kontakte sind hier leider unerwünscht.
Es ist auch interessant Geschichten von den anderen Tieren zu erfahren. So zum Beispiel von Willi, einem Schäferhundmischling, er sollte in einer Familie aufwachsen und die Kinder ärgerten ihn wo sie nur konnten. Sie hatten noch nicht bemerkt, dass Willi kein Spielzeug war. Irgendwann hatte er genug und schnappte nach einen der Kinder. Das Geschrei war riesengroß und Willi wurde als Bestie betitelt und nur die Tierschützer verhinderten, dass die von seinen Besitzern geforderte Todesstrafe nicht vollstreckt wurde. Willi hat jetzt die Schnauze voll von den Menschen. Wenn mal wieder jemand kommt um einen von uns mit nach Hause zu nehmen, dann fletscht er die Zähne und tut so als wäre er super gefährlich. Und das wirkt. Bisher haben sie ihn alle in Ruhe gelassen.
Natürlich gibt es auch hier gefährliche Genossen. Matscho zum Beispiel ein Pittbull. Ihn hat ein Zuhälter zu einem richtigen Kampfhund gemacht und auch mit solchen Kämpfen Geld verdient. Und als Matscho immer häufiger verloren hat, hat er ihn irgendwo im Wald ausgesetzt und an einen Baum festgebunden. Ein Waldarbeiter hat Matscho aber gefunden und so hat er hier Asyl bekommen. Nur steht in seiner Akte „Nicht vermittelbar“. Immerhin bekommt er hier sein Fressen und hat einen Platz zum Schlafen. Ist schon eine arme Socke, denn das blutrünstige sitzt wie eintätowiert in ihm.
Ja und ich hatte das große Glück in der Adventszeit, ich hatte vielleicht ein halbes Jahr hier
meinen Wohnsitz, als ich von einer Familie mit nach Hause genommen wurde. Vater, Mutter,
zwei Kinder. Ich wurde gehätschelt und geknutscht bis es mir fast zuviel wurde. Auch im Bett der Kinder zu schlafen, kein Problem. Weihnachten ist ja auch das Fest der Freude und ich fühlte mich fast so ein bisschen wie das Jesuskind in der Krippe.
Aber mit der Zeit wuchsen die Kinder heran und hatten wohl nicht mehr viel Zeit sich mit mir zu beschäftigen. Immer häufiger gab es Streit, weil keiner mit mir Gassi gehen wollte. Und die Familienmutter sagte, dass sie das nicht länger mitmachen würde. Aber irgendwie vergingen die Tage und klagen konnte ich nicht, nur eben bekam ich so gut wie keine Zuwendung mehr, besonders im Vergleich mit dem Fernseher und den Computern.
Dann entstand eines Tages eine Unruhe. Alle rannten umher und trugen aus den Schränken Sachen heran, die sie in Koffern verstauten. Ich bekam mit, dass Ferien waren und es an die Nordsee gehen sollte. Dann war es soweit und wir quetschten uns in das Auto. Dass meine geliebte Hundedecke und mein Napf nicht eingepackt wurden verstand ich nicht, denn im Vergleich zu dem Menschengepäck wäre dies nicht der Rede wert gewesen.
Wir fuhren auf die Autobahn und nach vielleicht zwei Stunden Fahrt bog der Menschenvater ab auf einen Rastplatz. Beine vertreten lautete das Mottto. Und während Menschenkinder und Mutter bei dem Wagen blieben, ging Herrchen ein Stück mit mir Gassi. Tja, dachte ich, denn dann band er mich an einer Bank fest. Verschnaufpause dachte ich und erwartete einen kleinen Imbiss. Aber Menschenvater ging einfach weg. Zuerst dachte ich er wolle nur die anderen hie hin holen, aber dann hörte ich, wie der Motor gestartet wurde und der Wagen davon fuhr. Ohne mich. Hatten die mich doch glatt hier vergessen? Aber ich wartete geduldig, dass sie zurückkommen würden. Aber es kam niemand zurück.
Als es dunkel wurde, hielt ein Polizeiauto neben mir. Die Polizisten waren sehr lieb, sie streichelten mich, gaben mir erst einmal etwas zu trinken und dann nahmen sie mich mit in ihr Auto. Und wieder einmal landete ich hier im Wohnheim.
Da störte wohl jemand bei der Urlaubsreise, sagte einer der Polizisten als sie mich hier abgaben.
Die Betreiber waren wütend aber sie freuten sich auch mich wieder zu sehen. Und ich konnte sogar mein altes Zimmer wieder beziehen. Nur die süße Cockerhündin, die war inzwischen nicht mehr da. Dafür ein Goldenretriever. Typisches Scheidungsopfer. Da wurde noch gerichtlich gestritten welche Partei ihn behalten durfte.
Jetzt habe ich ihnen etwas von meinem Hundeleben erzählt, und nun müssen sie mich entschuldigen, da kommt jemand, der einen Hund sucht und vielleicht habe ich ja Glück und treffe auf einen Menschen der wirklich Tiere liebt bis zu deren Tod.
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Familienzuwachs ;)

Beitragvon Lady » 21. Sep 2011, 16:02

Sind die süüüßßßßß.

Woher hast Du die Wuffis?
Benutzeravatar
Lady
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 2053
Registriert: 07.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Nächste

cron