Fütterungen im Zoo

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Fütterungen im Zoo

Beitragvon Achtsamkeit » 13. Feb 2014, 12:06

Sicher habe ihr schon davon gelesen, dass ein Zoo ein Giraffenjunges getötet hat und es dann den Löwen zum Fraß gegeben hat.
Das scheint so auch in anderen Zoos üblich zu sein.

Absolutes Unverständnis habe ich für die Praxis in chinesischen Zoos, wo die Lezte ein Huhn kaufen können und dann.......lest selber:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2400
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Fütterungen im Zoo

Beitragvon remedias » 13. Feb 2014, 16:22

In punkto Tierschutz ist fast ganz Asien.... na ja.

Eine Ausnahme: am meisten rühren mich die Jainas in Indien:


Der Jainismus - die “Tierschutz-Religion”.


Den Jainismus als “Tierschutz-Religion” zu bezeichnen, ist sicherlich eine starke Vereinfachung dieser, vor vielen Jahrtausenden in Indien entstandenen Religion. Dennoch ist diese Bezeichnung nicht ganz unberechtigt, weil in keiner anderen Religion - auch nicht im Buddhismus und Hinduismus - der Schutz allen Lebendigen derart im Mittelpunkt steht wie bei den Jainas.


weiterlesen *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5071
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterungen im Zoo

Beitragvon Lady » 13. Feb 2014, 18:58

:feeling_blue2_cut: :shok: :feeling_blue2_cut: :shok:

Manchmal ist es besser man weiß solche Sachen gar nicht.
Benutzeravatar
Lady
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 2055
Registriert: 07.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Re: Fütterungen im Zoo

Beitragvon Fraule » 13. Feb 2014, 19:20

So denke ich auch Lady.

Grausamkeiten verfolgt einen- ob Mensch oder Tier. :feeling_blue2_cut:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15513
Registriert: 03.2011
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterungen im Zoo

Beitragvon remedias » 14. Feb 2014, 12:32

Lady hat geschrieben: :feeling_blue2_cut: :shok: :feeling_blue2_cut: :shok:

Manchmal ist es besser man weiß solche Sachen gar nicht.


Ja, zumindest ich will dann immer etwas tun, zumindest eine Petition an die betreffende Regierung schreiben.
Wenn ich so etwas lese, depremiert es mich den ganzen Tag . :feeling_blue2_cut:

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5071
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Fütterungen im Zoo

Beitragvon puma » 14. Feb 2014, 15:05

Die Aufgabe eines Zoos sollte es sein, ihre Tiere zu achten und zu schützen. Alle Tiere im Zoo sollten gleich geachtet werden und nicht ein Mitglied davon verfüttert werden. Das finde ich verachtenswürdig. Ich würde so einen Zoo nicht mehr besuchen.

Wenn sich Menschen bei Lebendverfütterungen amüsieren zeigt das, dass sie ihre animalischen Triebe oder Brutalität noch nicht abgelegt haben.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4315
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich


cron