Meine Katze

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: Meine Katze

Beitragvon Fraule » 6. Mai 2011, 16:03

Und es gibt Tiere , die verbringen ihr ganzes Leben im Heim.

Ja leider :cray:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15270
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon BarbaraFatal » 7. Mai 2011, 11:38

remedias: nicht jede Katze muss zwingend raus, manche wollen das gar nicht. Allerdings würde ich bei uns vier Katzen nicht nur in der Wohnung halten, das wäre für die Herrschaften zu stressig. So hat jede genug Raum und kann sich entfalten. Bei einer Katze ist das nochmal etwas anderes. Mach Dir kein schlechtes Gewissen deswegen, ich sage mir auch, lieber Wohnungshaltung als Tierheim.
Benutzeravatar
BarbaraFatal
Newcomer
Newcomer
 
Beiträge: 51
Registriert: 04.2011
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon puma » 13. Mai 2011, 21:34

Hi Remaldis,
ich war öfters im Tierheim, leider muss ich fast eine Stunde da hinfahren. Das Heim liegt im Wald, weit abgelegen, aber man hört von weitem wohl die Hunde bellen (darum liegt es wohl so abgelegen).
Die Katzen können durch eine Katzenklappe raus und sitzen wie Löwen auf einem Podest. Als ich sie mit Miauen ansprach, da haben sie zurückmiaut. Sie schauen durchs Gitter, irgendwie traurig.
Die Hunde sind zu viert oder dritt hinter Draht im Freigehege. Man kann mit einem Hund eine Stunde lang im Wald spazieren gehen. Allerdings führen die Hunde eher mich aus, sie ziehen an der Leine und kennen den Weg besser als die Besucher und wollen dann auch wieder zurück ins Tierheim. Manche sind schmusig, aber manche auch neurotisch, versuchen ununterbrochen zu pinkeln und beachten die Menschen überhaupt nicht.
Liebe Grüße
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4250
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon Fraule » 13. Mai 2011, 21:44

beachten die Menschen überhaupt nicht.

Ja leider , auch der Mensch selbst kann so werden mit zuwenig echter Fürsorge und Liebe.
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15270
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon Rollmops » 17. Mai 2011, 21:52

Ich hab gleich 2 von den Schurrern. :10hallo2:
Benutzeravatar
Rollmops
 
Highscores: 51

Re: Meine Katze

Beitragvon remedias » 18. Mai 2011, 16:36

2 Katzis - wie toll.
ich mag Hunde eigentlich auch, habe aber ziemlich Respekt vor ihnen, gerade den Großen.
Mit Katzen fühle ich mich sicherer.
Obwohl ich immer sage:
Die Intelligenz von Katzen wird überschätzt, weil sie so gelangweilt gucken können

"Spiel doch du mit deinem Bällchen, wenn du so großen Wert drauf legst", sagt meine Katze mit Blicken, wenn ich sie mit einem Bällchen animieren will.
Ein Hund wedelt auch nach dem zwanzigsten Male mit dem Schwanz
"Ja, wo isser denn."
Eine Katze macht fast nie etwas um einem Menschen zu gefallen.

Meine Tochter hat unseren Kater dressiert. Er versteht "Sitz" "Bleib" "Komm her" "MAch Männchen",
aber nur wenn ER Bock drauf hat....

gibt es eigentlich ein Katzen-Smiley?
Ich glaube nicht....


liebe grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon DerBeobachter » 30. Mai 2011, 19:24

Hallo Remedias

Ich liebe Katzen auch über alles und habe in früheren Zeiten auch
oft mit welchen zusammengewohnt.

Heute lebe ich alleine in einer kleinen (nur 23qm) Dachwohnung
im dritten Stockwerk.
Es gäbe also keine vernünftige Möglichkeit eine liebe Katze als
Freigänger bei mir wohnen zu lassen.
Ich mag ein Tier nicht einsperren (sperre mich ja selbst genug ein,
und weiss daher wie das ist), und schrecke daher vor einer solchen
Verantwortung immer wieder zurück.

Kann sich eine Katze wirklich eingesperrt (auch zeitweise/selten
alleine) wohlfühlen?

Ich kämpfe damit schon seit Jahren mit mir selber, DerBeobachter

Katzensmilie: Bild
Benutzeravatar
DerBeobachter
 
Highscores: 51

Re: Meine Katze

Beitragvon remedias » 31. Mai 2011, 16:19

Hallo Beobachter,
wenn du dir ein schon älteres Tier aus dem tierheim holst, könnte das durchaus noch einige glücklichen Jahre mit dir in deiner Wohnung verbringen. Vorallendingen, wenn es vorher auch schon eine Wohnungskatze war.
Alles ist besser als Tierheim, hat man mir damals gesagt und daran glaube ich noch
Unsere Katze schnurrt viel und ist nicht etwa neurotisch, weil sie in der Wohnung lebt.

liebe Grüße Remedias
PS Süßes Katzen-Emoticon
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Katze

Beitragvon DerBeobachter » 31. Mai 2011, 18:21

Hallo Remedias

Eigentlich denke ich ja auch so.
Meine Halbschwester hat es mir schon oft so gesagt, und ich lese
auch manchmal in einem Katzenforum als Gast.

Im Vordergrund steht wohl immer noch meine eigene Angst vor
einer Langzeitverantwortung für einen Mitbewohner.

Liebe Grüsse, DerBeobachter
Benutzeravatar
DerBeobachter
 
Highscores: 51

Re: Meine Katze

Beitragvon remedias » 31. Mai 2011, 19:37

hallo, lieber Beobachter,
die Verantwortung ist wirklich groß, aber auch schön.
ich bin auch in einem Katzenforum.

liebe Grüße Remedias
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste