Nelly krank

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Re: Nelly krank

Beitragvon Achtsamkeit » 13. Sep 2013, 12:26

Oh man, das tut so weh wenn der Hund oder die Katze krank. Heftig ide Äußerungen von deinen Mann.
Denke an dich und Nelly!

LG Achtsamkeit
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

Re: Nelly krank

Beitragvon remedias » 13. Sep 2013, 13:43

Hallo, liebe Puma, denke an Dich und Nelly und wünsche deinem Hundi gute Besserung.

Doofer Ehemann :midi01_vogelzeigen_:

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon puma » 13. Sep 2013, 14:36

Tja, scheinbar haben eure lieben Gedanken geholfen.
Heute um 10 Uhr morgens war Nellys Endoskopie. Sie sollte in Narkose versetzt werden und das kann natürlich auch schief gehen. Aber Nelly ist stark.
Wir sollten 1 1/4 Stunde ins Einkaufszentrum gehen. Als wir wiederkamen lag Nelly mit raushängender Zunge alle Viere von sich gestreckt auf dem Tisch in der Praxis. Wir sollten die Atmung kontrollieren, ich wusste gar nicht wie. Ihre Augen zuckten ganz leicht (wenn man ganz genau hinsah) und ich habe sie sanft gestreichelt und leise geredet. Später, als ich die Decke wegzog, sah ich, dass sich die Haare am seitlichen Bauch leicht hoch- und runterhoben.

Mein Mann konnte Ratenzahlung für die 250 Euro machen. Aber er sollte dann das Geld 50 Euro-weise vorbeibringen und wir fahren da 1 1/2 Stunden mit dem Bus hin, also hat er es schmollend gelassen.
Ich war unterdessen bei Nelly und die Ärztin warnte mich vor, dass, wenn Nelly aufwachen würde, sie Theater machen würde. Ein Mensch weiß ja, wenn er einen Schlauch schluckt und wenn er woanders aufwacht, was los ist. Ein Tier ist völlig verwirrt. Nelly schrie dann auch die halbe Klinik zusammen, zitterte am ganzen Körper und ich hielt sie fest und streichelte sie und redete beruhigend auf sie ein. Die Ärztin kam und meinte, sie müsse ihr eine Spritze gegen Angst geben (und das passt ja dann in unser Angstforum :s1: ). Es dauerte noch was, Nelly war sehr laut am Japsen und Zittern, als ich sie in ihrer Umhängetasche zum Bus trug.
Zuhause lief sie abwechselnd zu mir und Hardy als wäre sie glücklich noch auf der Welt zu sein.

Ach ja: die Diagnose. Nelly muss nicht operiert werden. Die verengte Luftröhre, die beim Röntgen und bei der Untersuchung heute festgestellt worden war, beruht auf ein sehr großes Schleimarsenal, dass sich nicht durch die Antibiotika beseitigen ließ. Nelly bekommt jetzt stärkere Antibiotika und Schleimlösetabletten. Was man so alles in einen kleinen Hund reinpumpt... Nächste Woche müssen wir nochmal zum TA.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4239
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon Fraule » 13. Sep 2013, 14:40

Na, das hört sich doch gut an. :midi27:

Nun erholt Ihr euch ein wenig- und dann gehts wieder in die VOLLEN. :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15219
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon auferstehung » 13. Sep 2013, 15:00

Wenn es auch für alle (vor allem für Nelly) sehr strapaziös war, ist die Diagnose doch etwas, womit Ihr sicher leben könnt. Bild
Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Benutzeravatar
auferstehung
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1343
Registriert: 07.2013
Geschlecht:

Re: Nelly krank

Beitragvon Maiken » 13. Sep 2013, 17:46

Erleichterung erstmal und Lob.....das habt ihr toll gemacht. Sicher wird es Nelly bald besser gehen.
Benutzeravatar
Maiken
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 3425
Registriert: 04.2011
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon remedias » 13. Sep 2013, 19:34

Hallo liebe Puma,
da bin ich ja froh, dass Nelly alles überstanden hat und es ihr besser geht.

puma hat geschrieben:Mein Mann konnte Ratenzahlung für die 250 Euro machen. Aber er sollte dann das Geld 50 Euro-weise vorbeibringen und wir fahren da 1 1/2 Stunden mit dem Bus hin, also hat er es schmollend gelassen.


Könntet ihr das nicht über das Konto machen? Also einen Dauerauftrag für 5 Monate an den Tierarzt a 50 Euro von eurem Konto. Dann muss dein Mann nicht immer fahren.

liebe Grüße Remi
Für jedes komplexe Problem
gibt es immer eine einfache Antwort,
die klar ist, einleuchtend und falsch.

H.L. Mencken
Benutzeravatar
remedias
Forenlegende
Forenlegende
 
Beiträge: 5074
Registriert: 04.2011
Wohnort: Am Ostseestrand
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon puma » 13. Sep 2013, 22:55

Es wurde verboten, die Summen zu überweisen. Sie wollten es gebracht bekommen.
Mein Mann war darüber wütend.
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4239
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon Maiken » 13. Sep 2013, 23:20

Ist aber auch halbseiden sowas.
Benutzeravatar
Maiken
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 3425
Registriert: 04.2011
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly krank

Beitragvon Achtsamkeit » 14. Sep 2013, 12:22

Erstmal jubel, dass es mit Nelly aufwärts geht!

Dass der Tierarzt das Geld bar will ist mehr als seltsam! Wahrscheinlich kassiert es schwarz und zahlt keine Steuern. Von daher verlangt mal eine Quittung auf alle Fälle!!!

LG Achtsamkeit
Benutzeravatar
Achtsamkeit
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 2401
Registriert: 03.2011
Highscores: 11
Geschlecht:

VorherigeNächste

cron