Nelly

Haustiere, Tiere allgemein, Tierschutz... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Nelly

Beitragvon puma » 20. Nov 2011, 23:02

Hi,
wir haben ja gestern unseren Terrier-Mix Nelly abgeholt. Sie ist so groß wie 2 Hände, schwarz-beige und hat süße Knopfaugen.
Letzte Nacht hat sie mich alle 2 Stunden wach gemacht, weil sie am Fiepen war. Sie nagte an ihrem Körbchen und versuchte sich dann zu erbrechen.
Manchmal schläft sie am Tag wie eine Tote und wird dann früh morgens oder nachts aktiv. Allein lassen geht zur Zeit nicht, weil sie dann jault. Sie läuft zwischen meinem Mann und mir hin und her und will dauernd gestreichelt werden. Die Hundeleine mag sie noch nicht so sehr. Wenn es dunkel und kalt draußen ist, mag sie auch nicht rausgehen. Leider ist die 8-Wochen-alte Nelly noch nicht stubenrein. Ich hatte zwar schon mal einen Yorkshire, aber der war schon stubenrein und hat, falls er nicht raus konnte, auf Zeitungspapier gemacht.
Nelly ist gechipt und das heißt, dass man alle Impfungen, Wurmkur usw.in regelmäßigen Abständen beim Tierarzt machen muss. Da wird so ein Code unter die Haut verpflanzt.
Aber Nelly ist sehr empfindlich, darum werde ich das wohl machen, dann muss ich eben bei meinen Stadtspaziergängen sparen und nicht soviel kaufen.
Man kann ja auch preiswert einkaufen, auf dem Flohmarkt habe ich z.B. einen roten Sympatexmantel für 3 Euro gekauft.
Liebe Grüße
Puma
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4250
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly

Beitragvon Gruenewelle23 » 20. Nov 2011, 23:14

puma


das hört sich toll an


freue mich sehr für dich :midi27: :midi27: :midi27: :midi27: :midi27:
Benutzeravatar
Gruenewelle23
 
Highscores: 51

Re: Nelly

Beitragvon Angel78 » 20. Nov 2011, 23:41

Nur, weil der Hund gechipt ist, MUSST Du doch nicht alle Impfungen, Wurmkuren etc. machen lassen. Das wird doch nicht kontrolliert.

Man macht das seinem Tier und der Gesundheit des Tieres zu liebe und nicht, weil man MUSS.

Erziehung eines Hundes fängt übrigens von dem Tag an, wo er zur Tür reinkommt. Jetzt ist eine wichtige Prägephase. Ich empfehle Dir daher eine gute Hundeschule zwecks Sozialisierung und zum Erlernen des richtigen Umgangs mit einem Hund.

Ich habe von meinen Züchtern immer einen Teil der Decke mitbekommen, die nach Mama und Geschwistern riecht, die kam mit in den Korb und der erstmal ans Bett. ;-)

Im INET findet man auch gute Tips in guten Foren zum Thema Welpenerziehung, Stubenreinheit etc.pp.

Viel Freunde mit dem Hundi.
Benutzeravatar
Angel78
 
Highscores: 51

Re: Nelly

Beitragvon Fraule » 21. Nov 2011, 00:02

Puma- ich freu mich sehr für Dich- denn es ist so ein Süßer. :dfbgirliezwinkern: :dfbgirliezwinkern:
Ich bin sehr überzeugt davon. dass Du in eine Hundeschule gehst und nur das Beste möchtest.

Erziehung, Prägephase und Sozialisierung empfehle ich auch gerne den Menschen.
Manche Hunde lernen das aber auch schneller- MANCHMAL. :dfbgirliezwinkern:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15270
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly

Beitragvon Angel78 » 21. Nov 2011, 00:10

Erziehung, Prägephase und Sozialisierung empfehle ich auch gerne den Menschen.
Manche Hunde lernen das aber auch schneller- MANCHMAL.


Als guter "Trainer" weiß man, wovon man redet und hat erstmal einschlägige Kurse selbst besucht. DU hast offensichtlich zu oft gefehlt. :biggrinn:

Gute Psychologen gehen auch zur Supervision. Aber auch dieser Kelch geht an Hobbypsycholgen gerne mal vorüber, gelle?! Ist ja kein geschützter Begriff, leider! :dfbgirliezwinkern:
Benutzeravatar
Angel78
 
Highscores: 51

Re: Nelly

Beitragvon Angel78 » 21. Nov 2011, 00:10

Tammy hat geschrieben:Hallo,

wir haben die Erziehung ganz ohne Hundeschule hinbekommen. Geht auch.. :dfbgirliezwinkern:


Ja, gehen tut es. Das Ergebnis sehe ich täglich, wenn ich mit meinen Hunden auf solche Leute treffe. :dfbgirliezwinkern:
Benutzeravatar
Angel78
 
Highscores: 51

Re: Nelly

Beitragvon Fraule » 21. Nov 2011, 00:19

Wer schmeisst jetzt das Leckerli??? :biggrinn: :biggrinn: :biggrinn: :leckmich:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15270
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly

Beitragvon Angel78 » 21. Nov 2011, 00:20

Hast Du ein Problem mit abweichenden Meinungen?

Ich meinte das durchaus ernst, denn ich treffe sehr häufig Menschen mit Hunden, die 0,00 Ahnung haben und welchen es gut getan hätte, eine Hundeschule zu besuchen. Für sich selbst und erst Recht für den Hund.
Benutzeravatar
Angel78
 
Highscores: 51

Re: Nelly

Beitragvon Fraule » 21. Nov 2011, 00:22

Finde ich sehr schön- die Vorstellung.
Da scheinst Du tierisch gut ausgebildet zu sein.
Zu Menschen selbst- glaub ich momentan leider weniger.
Aber was nicht ist...
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 15270
Registriert: 03.2011
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich

Re: Nelly

Beitragvon Angel78 » 21. Nov 2011, 00:25

Fraule hat geschrieben:Finde ich sehr schön- die Vorstellung.
Da scheinst Du tierisch gut ausgebildet zu sein.
Zu Menschen selbst- glaub ich momentan leider weniger.
Aber was nicht ist...


Da mach Dir mal keine Sorgen, die Spreu vom Weizen kann ICH sehr gut trennen. :dfbgirliezwinkern:
Benutzeravatar
Angel78
 
Highscores: 51

Nächste