Handynutzung

Fragen zu Hard- und Software, Viren, Trojaner... (sichtbar)

Moderator: Fraule

Handynutzung

Beitragvon puma » 19. Feb 2019, 21:58

siehe Vorsichtsmaßnahmen bei Handynutzung (Strahlung)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Benutzeravatar
puma
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 4854
Registriert: 05.2011
Wohnort: Westfalen/Deutschland
Geschlecht: weiblich

Re: Handynutzung

Beitragvon Fraule » 20. Feb 2019, 12:21

ohne wäre ich aufgeschmissen :aaaah: :aaaah:
Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen:
Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen?
Was ist der Mensch?

Immanuel Kant
Benutzeravatar
Fraule
Foren-Team
Foren-Team
 
Beiträge: 16784
Registriert: 03.2011
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich

Re: Handynutzung

Beitragvon Remi » 20. Feb 2019, 18:53

Interesant.
Babies wie in dem Film würde ich gar kein Handy in die Hand geben.

Und ansonsten: WEnn es W- lan gibt , beispielsweise in der Wohnung von Bekannten, ist es besser, das zu benutzen. Also - am besten das Handy zuhause lassen, da strahlt es am wenigsten? :peinlich:

Und: Wer bitte legt das Handy unters Kopfkissen?????? :midi36:
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Remi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1815
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Handynutzung

Beitragvon Feuerchen » 23. Feb 2019, 00:53

Es legen diejenigen manchmal das Handy unters Kopfkissen, die sich mit dem Handy wecken lassen. In meinem Bekanntenkreis machen das mehrere. :omg1: :shok:
Benutzeravatar
Feuerchen
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 3167
Registriert: 01.2012
Highscores: 19
Geschlecht: weiblich

Re: Handynutzung

Beitragvon Remi » 23. Feb 2019, 17:15

Feuerchen hat geschrieben:Es legen diejenigen manchmal das Handy unters Kopfkissen, die sich mit dem Handy wecken lassen. In meinem Bekanntenkreis machen das mehrere. :omg1: :shok:


ich kenne nur Leute, die es auf den Nachttisch legen - Ist das nicht unbequem, so unterm Kopfkissen?

Bin ja eher "die Prinzessin auf der Erbse" :peinlich:
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Remi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1815
Registriert: 10.2015
Geschlecht:

Re: Handynutzung

Beitragvon Feuerchen » 24. Feb 2019, 11:54

Keine Ahnung ob das Handy unterm Kopfkissen stört....anscheinend nicht! -

Aber auch wenn es am Kopf auf dem Nachttisch ist, ist das Handy ja immer noch verhältnismäßig nah am Gehirn. Man sollte halt wissen wie weit die Entfernung sein müßte, damit z.b. der Elektrosmog und die Strahlung nicht schaden. Darüber sprechen ja die Experten auch nicht.
Benutzeravatar
Feuerchen
Forenprofi
Forenprofi
 
Beiträge: 3167
Registriert: 01.2012
Highscores: 19
Geschlecht: weiblich

Re: Handynutzung

Beitragvon Remi » 24. Feb 2019, 19:06

Feuerchen hat geschrieben:Keine Ahnung ob das Handy unterm Kopfkissen stört....anscheinend nicht! -

Aber auch wenn es am Kopf auf dem Nachttisch ist, ist das Handy ja immer noch verhältnismäßig nah am Gehirn. Man sollte halt wissen wie weit die Entfernung sein müßte, damit z.b. der Elektrosmog und die Strahlung nicht schaden. Darüber sprechen ja die Experten auch nicht.


Stimmt, so eine cm Angabe wäre nützlich ,

ich habe gerade gegoogelt und "Mindestabstand 20 cm " gefunden.

Ich lege mein Handy immer in die offene Nachttischschublade . Wenn ich abends noch etwas hören möchte, programmiere ich meinen Timer auf beispielsweise 30 Minuten , dann schaltet es automatisch ab.
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fallen kann, der darf nur auf dem Bauch kriechen. Heinz Riesenhuber (Dt. Politiker, * 1935).
Benutzeravatar
Remi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1815
Registriert: 10.2015
Geschlecht: